• Oldtimer als Charity-Projekt

    Oldtimer als Charity-Projekt

    Wer seit 50 Jahren verheiratet ist, der hat allen Grund um zu feiern. FĂŒr Gudrun Noack kam am Tag ihres Goldenen Hochzeitstages noch das passende Geschenk dazu: ein Lloyd 400 L, Baujahr 1955. Der Oldtimer, der bereits wĂ€hrend der CMT in Stuttgart und der Automobilmesse Retro Classics zu sehen war, war nĂ€mlich der Hauptpreis der WohltĂ€tigkeits-Tombola.

    Mehr...
  • Gemeinsam stark: CitroĂ«n Deutschland & Amicale CitroĂ«n

    Gemeinsam stark: Citroën Deutschland & Amicale Citroën

    Um die Historie der Marke Citroën noch besser  pflegen zu können, haben nun Citroën Deutschland und Amicale Citroën Deutschland, die Vereinigung der nicht-kommerziellen deutschen Citroën- und Panhard-Clubs, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

    Mehr...
  • Oldtimer auf hochglĂ€nzendem Parkett

    Oldtimer auf hochglÀnzendem Parkett

    Auf der anderen Seite der Ende beginnt jetzt der Sommer. Im Australischen Melbourne tauchten bei der hochkarĂ€tig besetzten Oldtimer-Show RACV Motorclassica vielleicht auch aus diesem Grund neben kostbaren Oldtimern aus Australien und Nord- und SĂŒdamerika auch einige Fahrzeuge aus Europa auf dem hochglĂ€nzenden Parkett auf.

    Mehr...
  • Design-Ikonen im Porsche-Museum

    Design-Ikonen im Porsche-Museum

    FĂŒr die einzigartige Designsprache von Ferdinand Alexander Porsche stehen unter anderem die weltweit erste schwarze Uhr, die legendĂ€re Exklusivbrille und der Porsche 911. Das „Porsche Design Studio“ in Stuttgart, dessen Sitz Alexander Porsche zwei Jahre nach der GrĂŒndung 1972 nach Zell am See (Österreich) verlegte wird nun im Porsche-Museum zum 40-jĂ€hrigen UnternehmensjubilĂ€um mit einer Sonderausstellung, die bis 17. Februar 2013 zu sehen sein wird, gewĂŒrdigt.

    Mehr...
  • Der Break mit Extra Kofferraum-Volumen

    Der Break mit Extra Kofferraum-Volumen

    Groß waren vor 35 Jahren die Erwartungen von Presse und Publikum, als Peugeot im November 1977 den 305 prĂ€sentierte. Das Design ĂŒberraschte, denn der Peugeot verzichtete bewusst auf das damals in den kleinen Klassen bereits populĂ€re SchrĂ€gheck. Stattdessen zeigte sich der 305 zeitlos als Stufenhecklimousine und klassischer Kombi, der traditionell die Bezeichnung Break trug.

    Mehr...