• Portrait – Humber: Der Rolls Royce des armen Mannes

    Portrait – Humber: Der Rolls Royce des armen Mannes

    Könige und Königinnen liebten ihn und auch Premier Minister. Jedenfalls zu Zeiten, als Humber zu einer der Lieblingsmarken Britischer Aristrokraten und des Geld-Adels gehörte. König George der VI bestellte nach dem 2. Weltkrieg gleich 47 Exemplare, die an die Britischen Botschafter in alle Herren LÀnder geschickt wurden und dort als Dienstfahrzeuge fungieren sollten.

    Mehr...
  • Portrait – Alvis 12/70 – Der zuverlĂ€ssige EnglĂ€nder

    Portrait – Alvis 12/70 – Der zuverlĂ€ssige EnglĂ€nder

    Der Alvis 12/70 wurde 1937 auf den Markt gebracht und sollte als Vier-Zylinder-Version des Silver Crest den Markt erobern. Das 12/70 Modell war ein Meilenstein in der Firmengeschichte von Alvis, denn erstmals wurden von Fremdherstellern zugekaufte Technik- Komponenten verbaut, wie zum Beispiel die Vorder- und Hinterachsen-Elemente von Alford & Alder oder die Bremsanlage von Bendix Cowdrey. Ziel war es dadurch Produktionskosten sparen.

    Mehr...
  • Portrait – Ferrari 328 GTS

    Portrait – Ferrari 328 GTS

    BerĂŒhmt wurde der Ferrari 308 GT in den 80er Jahren nicht, weil er berauschende Siege bei Le Mans oder in der Formel 1einfuhr, sondern weil ein in seiner ermittlungsweise eigenartiger Detektiv auf Hawaii mit diesem Wagen Furore machte: ‚Magnum‘ alias Tom Seleck erfreute Woche fĂŒr Woche schon in der Eröffnungs-Sequenz die Zuschauer mit der speziellen Perspektive ĂŒber den 308 GT, wie er die Straße hinunter fuhr.

    Mehr...