Bugatti Bébé als Replica


Mit leuchtenden Augen sammelten sich viele Besucher der Spielwarenmesse Nürnberg um einen kleinen blauen Flitzer. Ein 1:2 Modell des Bugatti Typ 35 mit Elektro-Antrieb war die Attraktion für das Fachpublikum. Die Spielwaren- und Modellbaufirma Jamara präsentierte den Prototypen der knapp zwei Meter langen Replika des von Ettore Bugatti für seinen Sohn gebauten Sportwagens. Der Prototyp entstand in direkter Zusammenarbeit mit Bugatti und soll bei entsprechender Nachfrage gebaut werden.

Bei Auktionen erzielen originale Bugatti Typ 35 exorbitante Summen. An der Spitze der Scottsdale Verkäufe bei Goodings & Co. stand in diesem Jahr der Bugatti Type 35. Der Hammer fiel bei 3.3 Millionen Dollar. Vielleicht war dieser Rekordpreis auch die treibende Kraft für die Bieter, die bei einer weiteren Auktion auf das Bugatti Type 52 Elektro-Kinderfahrzeug boten. Ettore Bugatti hatte dieses 1:2 Fahrzeug für seinen fünf jährigen Sohn gebaut. Hier fiel der Hammer bei ganzen 88 Tausend Dollar. Der sogenannte Bébé Bugatti wurde damals auch für gute Kunden angefertigt. Es entstanden insgesamt rund 100 Fahrzeuge dieses Kinder-Rennwagens. Angetrieben wurden diese Miniatur Bugattis durch einen Elektromotor.

Die Karosserie des neuen Bugatti-Bébé-Elektrowagens ist komplett aus Aluminium gefertigt. Das Gesamtgewicht liegt bei etwa 75 Kilogramm und erlaubt eine Zuladung von rund 100 Kilogramm. Plastikteile sind an dem Edelflitzer nicht zu finden. Rahmen und Anbauteile sind ebenfalls vorwiegend aus Aluminium gefertigt. Die Höchstgeschwindigkeit variiert je nach Wahl von vier bis achtundzwanzig km/h. Der Antrieb ermöglicht sogar ein Anstieg von bis zu 30% Steigung. Blattfedern vorne und Hinten, ganz wie bei dem großen Original, federn die Unebenheiten auf der Straße hervorragend ab. Zum Stillstand kommt der kleine Bugatti genau wie sein großes Vorbild über einen Handbremszug, der elektrische Bremsen an allen vier Rädern aktiviert. Eine Fernsteuerung für die Eltern erlaubt auch eine Notbremsung und Abschaltung von der Ferne.

Der eingebaute Panasonic Lithiumionen Akku reicht für eine ca. 30 Kilometer lange Fahrt. Die Ladezeit beträgt in etwa sechs Stunden. Alle Scheinwerfer und Signal-Leuchten sind voll funktionsfähig. Der Mini Bugatti verfügt sogar über ein Warnblinklicht Anlage. Konzipiert ist das Fahrzeug für Kinder zwischen vier und 15 Jahre bis zu einer Größe von 1,77 Meter. Für Erwachsene, bei denen das Kind im Mann hervorbricht. Lässt sich der Motor leistungsfähiger Umrüsten und das Fahrgestell entsprechend modifizieren.

Eine Preis Vorstellung hat Jamara ebenfalls schon – der Bébé Bugatti Typ 35 soll rund 8.000 Euro kosten.