Spielwarenmesse Nürnberg: Ferraris bleiben begehrt und werden größer


Die größte Spielwarenmesse der Welt in Nürnberg ist Jahr für Jahr der Stelldichein für alle Diecast- und Resin-Modell-Hersteller. In der vergangenen Woche zeigten rund 70 Firmen mit unzähligen Miniatur-Oldtimern und vielfältigen weiteren Fahrzeugen in einer kompletten Messehalle während der 63. Internationalen Spielwarenmesse, was der Markt zu bieten hat.

Der wachsenden Popularität der Oldtimer entsprechend, ist auch das Angebot historischer Modelle im Kleinformat besonders groß. Was im kommenden Sommer, Herbst und Winter in die Geschäfte kommen wird, ist auf der Spielwarenmesse für die Einkäufer schon zu sehen. Auch Classic-Car.TV hat einen Blick in die Zukunft der Klein-Modelle geworfen. Im Trend liegen 1/18 Modelle, bei denen vor allen Dingen die Diecast-Produzenten durch den Zinnguss hervorragend detailgetreue Ergebnisse erzielen.

In diesem Jahr führten die französischen Automobilmarken die Riege der Miniaturfahrzeuge deutlich an. Beginnend bei dem 1:4 Modell des Citroen HY gab es auch zahlreichen französischen Automobil Marken, die vertreten waren. Modell-Firmen wie Solido, Otto und Norev zeigten sich auf der Messe. In diesem Jahr fielen vor allem die Modelle ehemaliger französischer Werbefahrzeuge auf. Vom Renntransporter bis zum Food-Truck mit Backwaren – die Bandbreite der Werbeträger war auffällig groß.

Auch auf der Spielwarenmesse bilden die Ferraris die Speerspitze bei den Modellfahrzeugen. Hier sticht vor allem die italienische Firma BRM mit ihren umfangreichen Sondermodellen der Marke Ferrari hervor. In diesem Jahr zeigte BBR am Stand ein neues Modell des Ferrari 250 GT Coupé Speciale von Pinifarina oder dem Ferrari 365 GT4 BB des North American Racing Teams in Le Mans 1978 mit der Startnummer 86. Besonders aufregend wirkt auch das 1:18 Modell des Ferrari 330 GT 2+2 auf einem Leder-Sockel. Auf zehn Stück ist das Modell des Ferrari FXX K limitiert.

Ebenfalls rare klassische italienische Modelle bietet die Firma Minerva an. Besonders beindruckend sind die 1:6 Modelle für das heimische Wohnzimmer eines Oldtimer-Enthusiasten. Darunter zum Beispiel ein Modell des Ferrari 212 oder der Maserati 420 / Eldorado Indianapoli. Die kleineren Modellformate bestechen durch ihre detailgetreue Nachbildung und die besondere Auswahl eleganter italienischer Automobil-Legenden.

Liebhaber großer Modelle kommen auch bei Amalgam auf ihre Kosten. Bis ins kleinste Detail sind die Modelle im 1:8 Format gefertigt. Wer es noch größer will, ist bei Ixo gut aufgehoben. Die 1:6 und 1:4 Modelle lassen die Fahrzeuge lebendig erscheinen. Ein schönes Beispiel ist der Seat 600, bei dem sogar das Interieur so echt wirkt, dass man am liebsten einsteigen möchte. Neu im Programm hat Ixo den Opel Manta GT/E und ein 1:4 Modelle des DeLorean aus dem Film „Zurück in die Zukunft“. Auch das Batmobile aus der berühmten Batman TV Serie ist mittlerweile als beeindruckendes 1:4 Modell erhältlich.

Die Porsche 911er sind von kaum mehr von einer Oldtimer Messe wegzudenken. Nun hat die Porsche 911 Begeisterung auch die Spielwarenmesse erreicht. Minichamps hatte eine ganze Szenerie mit Porsche 911 Modelle in unterschiedlichsten Farben aufgebaut. Doch auch bei den anderen Ausstellern waren die Porsche 911 Modelle fast in jeder Vitrine zu finden – ob als Prototyp für die kommende Saison oder aber auch als Neuvorstellungen. Besitzer von Porsche 911 Fahrzeugen können sich freuen, denn sicherlich findet jeder Besitzer sehr bald auch sein Fahrzeug als Modell.

Liebhaber amerikanischer Modelle werden von immer mehr europäischen Herstellern bedacht, die sich den US-Klassikern widmen. Vom Ford Mustang über Studebaker oder einem Woody Stationwagon bis hin zur Feuerwehr aus den 50er Jahren ist alles dabei.

Ob lackiert oder blank geschliffen und unlackiert – Liebhaber von 1:18 Lastwagen-Modellen können sich über den Mercedes Benz LO 2750 Truck aus den 30er Jahren mit verschieden Aufbauten von CMC freuen.

Wer sein Modellfahrzeug selber zusammenbauen möchte, kann sich wegen umfangreichen Neuheiten bei Revell umschauen, wie zum Bespiel der Ford Escort in verschiedenen Rallye Versionen.

Lieber Zweiräder als Automobile? Motorrad-Modelle präsentiert die Firma Vintage Model Brands vielfältig im 1:8 Format als Prototypen, die vermutlich im Laufe des nächsten Jahres auf den Markt kommen. Darunter die Triumph Bonneville Tangerine von 1959, die Zündapp WC von 1971 oder auch die MV Augusta 750S von 1970. Auch schön: ein Modell der BSA Gold oder ein Motorrad von 1912, das bis ins kleinste Detail originalgetreu nachgebildet ist.

Galerie Motorräder:

Galerie Supermodelle:

Galerie US Cars:

Weitere Bilder: