Haka Classic Rally: Maori-Legenden & Naturschönheiten


Es ist FrĂŒhling in der sĂŒdlichen HemisphĂ€re. KĂŒsten, Seen und Fjorde, Hochgebirge und Gletscher, Vulkane und heiße Quellen bezaubern in Neuseeland die Teilnehmer der Haka Classic Rally. 26 Tage lang fĂŒhrte die Rallye durch das Land, das im sĂŒdwestlichen pazifischen Ozean liegt. img_91235354 Kilometer Strecke durch majestĂ€tische Landschaften – eine wahre Herausforderung, denn nicht ĂŒberall sind die Wege und Straßen perfekt geteert. Ein Wettbewerb fĂŒr Rallye-Experten und ihre Fahrzeuge. Peter Rushforth und Rhys Nolan hatten eine Route ausgearbeitet, die bei relativ kurzen Tagesetappen Zeit ließ fĂŒr Exkursionen und Pausen. Von Auckland bis Christchurch gab es Einblicke in die faszinierende Kultur des Landes. In Auckland starteten die Teams bei strahlendem Sonnenschein.

Neuseeland ist bekannt als das Land der langen weißen Wolken. Die unberĂŒhrte Natur und die Vielfalt der Landschaft machen die Inseln so einzigartig. SpektakulĂ€re sind die Ausblicke – wie fĂŒr eine Filmkulisse gemacht. Und richtig: in den vergangenen Jahren ist Neuseeland durch die Verfilmung der Trilogie von „Der Herr der Ringe“ einem breiten Kinopublikum bekannt geworden. Das Land ist etwas kleiner als Italien, doch die Wege sind teilweise beschwerlich. Aber mit der nötigen Portion Ausdauer und Entdeckergeist, schafft man das als Oldtimerfahrer. Nach dem Übersetzen von der Nordinsel ĂŒber den Cook-Kanal geht die Fahrt weiter auf der SĂŒdinsel.

Vor allem fĂŒr Rallye-Novizen ist die Haka Classic Rally eine Herausforderung. Neben der Route – die ĂŒbrigens trotz aller Stopps fĂŒr Museenbesuche und Extras rechts und links des Weges – auf Zeit gefahren wird, hĂ€lt die kaum bewohnte Landschaft immer noch Überraschung bereit. Nass, rutschig, kiesig waren die Wege durch die WĂ€lder teilweise. Wer nur ein paar Zentimeter von der Piste abkam, landete im feuchten Aus.

Bei der Haka Classic Rally wird auch die Motorsportbegeisterung der NeuseelĂ€nder spĂŒrbar. Auf dem Track von Taupa oder auf dem Teratonga Track, den 1957 der Southland Sports Car Club Neuseelands als zweiten Track des Landes gebaut hatten. In den sechziger und siebziger Jahren fuhren hier Rennfahrer-Legenden wie McLaren, Hulme, Amon, Brabham, Clark, Stewart, Hill (Graham und Phil). Ganz im Gegensatz dazu die Runden auf dem trickreichen Hochland-Motorsport-Park.

Nach 26 aufregenden Tagen erreichten die Teams Christchurch. Hinter ihnen liegen atemberaubende Naturschönheiten wie Whangamomona, Milford und Doubtful Sound, Lake Wanaka, Hamner Springs, Franz Josef Glacier und Lake Taupo – und viele Orte, die gewĂ€hlt wurden, um Mittelerde aus Regisseurs Sir Peter Jacksons „Herr der Ringe“-Verfilmung live vor Ort lebendig werden zu lassen.

http://rallyround.co.uk/

Fotos: ©Rally Round/ Steve Ritchie Photography