Max Garage


Der Restaurator des Vertrauens in Dubai ist Vijay Pillai, der sich seit rund elf Jahren auf die Restauration von Oldtimern spezialisiert hat. Selbst eine Probefahrt durch den dicken Verkehr auf den Straßen Dubais gehört dazu. Vijay Pillai hatte ersten Kontakt mit Oldtimern, als ein Kunde aus Australien seinen Daimler Dart restaurieren wollte. Der Funke und die Idee möglichst nahe am Original zu arbeiten sprang ĂŒber.

DSC_0171Inzwischen sind vier Hallen der Marx Garage von Vijay Pillai gefĂŒllt mit Oldtimern, die auf Restauration warten oder kurz vor der Fertigstellung sind.

Die Zeit drĂ€ngt, denn der Concours d’Elegance in Kuwait ist der nĂ€chste Auftritt fĂŒr die schönsten der schönen Oldtimer der Region. Beim seltenen Adenauer 300 Cabriolet, kann auch Vijay Pillai seinen Stolz kaum verbergen, als er von den hohen StaatsgĂ€sten erzĂ€hlt, die in diesem Oldtimer gereist sind. Seit sieben Jahren wird das wertvolle Fahrzeug restauriert. Da die Beschaffung der Original-Ersatzteile bei einem solch seltenen Fahrzeug extrem schwierig ist, musste der Besitzer Geduld mit bringen. „Der Wagen ist schon auf der Straße“, berichtet Vijay Pillai, „aber es fehlt noch an ein paar Kleinigkeiten wie Chrom-Details, die noch nicht ganz perfekt sind.“ Die meisten Ersatzteile kommen vom Mercedes Classic Center aus Deutschland, wĂ€hrend der Motor bei einer berĂŒhmten Firma in USA ĂŒberholt wurde, die ausschließlich auf 300er Motoren spezialisiert ist.

Seit eineinhalb Jahren wird die Situation um die Ersatzteilbeschaffung zunehmend schwieriger. „Speziell mit den Gummiteilen wird es manchmal eine echte Herausforderung“, so Vijay Pillai „da die HĂ€ndler hier von Mercedes nicht damit beliefert werden und selbst wenn man es bekommt ist es ĂŒbermĂ€ĂŸig teuer.“

OriginalitĂ€t, das hat man auch im Land der 1001 Möglichkeiten schnell gelernt – ist das Wichtigste bei der Restauration eines Oldtimers, der an Wert gewinnen soll. Der Auftraggeber dieses Jaguars hat Vijay Pillai deswegen mit allen Details deren er habhaft werden konnte, versorgt.

Vor jeder Restauration steht die Recherche der genauen Daten und Eigenheiten eines Oldtimers. Dabei ist das Internet oft die einzige Möglichkeit an Informationen zu kommen. „Auf dem lokalen Markt hier gibt es kaum eine Chance, sich zu informieren. DafĂŒr sind wir auf das Internet oder historische BĂŒcher angewiesen. NatĂŒrlich aber hĂ€ngt es jeweils davon ab, wieviel Geld und Zeit ein Kunde darauf verwenden will“, berichtet der Restaurator und „Mit jedem Fahrzeug, das wir machen werden wir besser und besser.“

Die Blecharbeiten werden von Spezialisten ausgefĂŒhrt, die seit Generationen das Handwerk der Schmiedekunst innerhalb der Familie weitergeben. „Das hat uns ermöglicht, auch Teile nach zu fertigen und zu ihrer alten Schönheit zurĂŒck zu bringen“, so Vijay Pillai „denn es gibt viele Teile einfach nicht mehr zu kaufen.“

In den Vereinten Arabischen Emiraten gibt es keine ĂŒbergreifende Ausbildung zum Fahrzeugrestaurator, deshalb fĂŒhrt der Unternehmer fĂŒr seine Mitarbeiter wöchentlich Kurse zur Weiterbildung durch.

Die hohe QualitĂ€t der Max Garage von Vijay Pillai hat sich ĂŒber die Landesgrenzen herumgesprochen. „Vier bis fĂŒnf Fahrzeuge, die wir hier restauriert haben sind nach Deutschland gegangen“, erzĂ€hlt er „die meisten anderen Kunden sitzen aber in den Golfstaaten.“