RETRO Classics meets Barock: Oldtimer-Schönheiten im Schloss


Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich rund 100 klassische Automobile zu RETRO Classics meets Barock Concours 2017 beim Ludwigsburger Residenzschloss ein.

Der Innenhof des grĂ¶ĂŸten original erhaltenen Barockschlosses von Europa war zum zweiten Mal Schauplatz der Veranstaltung. RETRO Classic meets Barock feierte ĂŒbrigens auch ein kleines JubilĂ€um, denn der Event, bei dem sich automobile Schönheiten dem Urteil einer Jury stellen, fand zum 15. Mal statt. Das Ambiente vor den barocken SchlossgebĂ€uden ist etwas ganz Besonderes und lĂ€sst so manchen Oldtimer noch mehr erstrahlen.

In diesem Jahr gab es zwei Hauptfelder. Die „Wirtschaftswunderzeit“ wurde durch ĂŒber zwanzig Modelle aus der Borgward Isabella Baureihe dargestellt. Damit wurde das 60. JubilĂ€um des Borgward Isabella CoupĂ©s gefeiert. Darunter echte RaritĂ€ten, wie zwei sehr frĂŒhe Borgward Hansa Modelle, ein unrestauriertes TS De Lux Exemplar aus Erstbesitz und Isabella Kombis. Als Sieger wĂ€hlte die Jury im Sonderfeld Borgward eine frisch restaurierte Borgward Isabella von 1956.

Das zweite Feld reprĂ€sentierte „Französische Eleganz“. Der französische Sammler und PrĂ€sident des internationalen Vereins der Museumsfreunde Schlumpf, Bernard Jaeggy, hatte dieses herausragende Feld von rund fĂŒnfzehn außergewöhnlichen Exemplaren der französischen Luxusmarke zusammen gestellt. Eine Zeitreise durch die Automobil Historie des genialen französischen Konstrukteurs Louis Delage. Ältestes Modell im Feld war der Delage PhaĂ©ton Sport Type J von 1908. Die berĂŒhmte RennqualitĂ€t der Marke Delage reprĂ€sentierte der Delage Grand Sport von 1922, ein Scheunenfund der sehr substanzerhaltend neu aufgebaut wurde. Eindrucksvoll waren ReprĂ€sentations-Limousinen, sportliche TorpĂ©do Karosserien und elegante CoupĂ©s. NatĂŒrlich waren es damit auch die Delage Modelle, die auf der Sieger-Rampe die Speerspitze bildeten. In der Klasse „Vetaranen Offen bis 1932“ siegte der Delage Type DS von 1932. Den zweiten Platz belegte das TorpĂ©do Type DI Modell von 1926. Besonders stilvoll zeigte sich das Delage Cabriolet von 1936 mit einer Sonderkarosserie von Chapron. Als sportlichste Vorkriegsmodelle wurden das Delage Type D6-60 Cabriolet und das Delage Jelm Type D6-70 Sport CoupĂ© ausgezeichnet. Sieger im Sonderfeld Delage wurde das Landaulet D8 mit einer Sonderkarosserie von Letourner et Marchant von 1932.

Die begehrte „Best of Show – Großer Preis von Deutschland“-Auszeichnung beim Concours d‘ElĂ©gance 2017 gewann das Delage Type D8S CoupĂ© mit Frestone & Web Karosserie von 1932 und konnte als Gesamtsieger des anspruchsvollen Concours d‘ElĂ©gance die begehrte TrophĂ€e mit nach Hause nehmen.

Die Juroren hatten Spaß und jede Menge zu tun: Etwa 80 teilnehmende Fahrzeuge wurden auf historische, technische und Ă€sthetische Aspekte, ihre Sicherheit, AuthentizitĂ€t sowie ihre Eleganz und die Raffinesse ihres Designs in Augenschein genommen und bewertet.

Weitere Highlights im Concoursfeld waren ein Lancia Artena Serie IV Ministeriale Tipo 341 von 1940, der einst dem Erzbischof von Turin gehörte. Echte italienische Eleganz reprÀsentierte der Alfa Romeo 6C 2500 Super Sport von 1947 und der Lamborghini 400 GT von 1967. Erstmals prÀsentierten sich bei Retro Classics meets Barock auch Rennboliden, wie der Lola Chevrolet T70 und der Lotus MK VIII Open Two Seater von 1955 mit echter Rennhistorie. Der Lotus MK VIII wurde zu Rekordfahrten auf den Salt Lake City Flats eingesetzt und bei mehreren Rennen wie z.B. in Silverstone eingesetzt.

„RETRO Picknick au ChĂąteau“ – Große Beteiligung und einige wirklich schöne historische Picknickbilder – wie aus der guten alten Zeit – erlebten die Teilnehmer der Ausfahrt in die Parkanlage zum Schloss Monrepos. Die Auszeichnung fĂŒr das schönste Picknick erhielt das Paar, das zusĂ€tzlich einen leidenschaftlichen Tanz auffĂŒhrte.

Die nÀchste Retro Classics meets Barock Veranstaltung findet am 16. bis 17. Juni 2018 statt.