Über 100 Rennwagen im Verkauf


Eines der aufregendsten Jahrzehnte in der Formel-1-Geschichte waren die 1990er-Jahre, als Giganten des Motorsports wie Michael Schumacher, Alain Prost, Ayrton Senna und Nigel Mansell um Meisterschafts-Ehren kÀmpften. Genau diese Zeit wird bei der Historic Motorsport International (HMI) gefeiert, bei der es um historischen Motorsport in all seinen Formen geht.

Viele Maschinen dieser Ära, Autos, die noch immer von Mitgliedern der FORCE Organisation in Rennen gefahren werden, sollen bei der ersten Ausgabe der HMI vom 23.-26. Februar 2017 im ExCeL London zu sehen sein. Die neue Rennsport-Show wird Schulter an Schulter mit der zeitgleich stattfindenden London Classic Car Show durchgefĂŒhrt. Der Vorteil: ein Ticket zu zwei Veranstaltungen.

David McLaughlin, GrĂŒnder von FORCE, sagte: „Die riesigen Menschenmengen bei fĂŒhrenden klassischen Motorsportveranstaltungen wie der Silverstone Classic zeigen, wie beliebt dieser Zweig unserer Sportart geworden ist. Das zeigt sich auch darin, wie die AnkĂŒndigung der ersten Historic Motorsport International aufgenommen wurde. Besonders glĂŒcklich bin ich, dass das MeisterstĂŒck gelungen ist, uns mit der London Classic Car Show zu verknĂŒpfen.“

Silverstone Classic 2016, 29th-31st July, 2016, Silverstone Circuit, Northants, England. Terry Sayles, Dallara BMS-F191 Copyright Free for editorial use only Mandatory credit ñ Jakob Ebrey Photography

FORCE schließt sich damit einer wachsenden Zahl von Organisationen an, die im historischen Motorsport aktiv sind und auf der HMI prĂ€sent sein werden. Dazu gehören Motor Racing Legends und der Classic Sports Car Club, wĂ€hrend der Historic Sport Car Club (HSCC) 50 Jahre Formel Ford feiert. Weitere Spezialisten, die sich bereits fĂŒr die Show angemeldet haben, sind Dunlop Motorsport, Cosworth, Taylor & Crawley und Duncan Hamilton & Co.. Insgesamt gibt es mehr als 100 Rennwagen, die zum Verkauf angeboten werden.

Ein zentrales Merkmal bei HMI ist das erste Historische Motorsport-Konferenzprogramm. Am Donnerstag und Freitag wird das öffentliche Forum von Broadcaster und Journalist Henry Hope-Frost betreut. Das öffentliche Forum wird sich mit einer Vielzahl von kontroversen Themen befassen, darunter den Einsatz moderner Technologie in klassischen Rallye- und Rallyewagen, Fahrstilen und Sponsoring.

Historic Motorsport International wird am Donnerstag, dem 23. Februar, um 10.00 Uhr seine Pforten öffnen, wÀhrend die London Classic Car Show um 15 Uhr am Nachmittag starten wird.

www.histormotorsportinternational.co.uk

Fotos: ©Jakob Ebrey Photography