Oldtimer Werkstatt Tipp – Festgerostete Muttern lösen


Festgerostete Gewinde-Muttern, wie zum Beispiel am Auslass-Krümmer, sind, da meist stark festgerostet, in der Regel nicht mehr zu lösen. Durch den Rost haben sie sichunlösbar mit dem Metall verbunden. Daher bleibt nur, die Mutter mit einem Mutternsprenger zu sprengen.


Sehen Sie hier das exklusive Video über das Lösen von festgerosteten Gewindemuttern an Oldtimer Bauteilen.

Das Werkzeug wird über die Mutter gesetzt und mit einem Schraubenschlüssel oder einer Ratsche gespannt. Dadurch beißt sich der Keil aus gehärtetem Stahl in die Mutter und bricht sie auseinander. Eventuell muss die Mutter von zwei Seiten aus getrennt werden.
Mit einem kleinen Meisel kann nun die Mutter abgesprengt werden. Das Gewinde liegt nun frei. In der Regel ist aber auch das Gewinde vom Rost nicht verschont worden. Aber oftmals kann das Gewinde mit einem Gewindeschneider wieder hergestellt werden. Wenn sich die Haltevorrichtung des Gewindeschneiders aus Platzgründen nicht drehen lässt, hilft ein einfacher Trick. Der Gewindeschneider wird auf das Gewinde aufgesetzt und mit einer Sprengring Zange oder einer Spitzzange vorsichtig auf das Gewinde gedreht.

Zwischendurch werden das Gewinde und der Gewindeschneider immer wieder mit Öl besprüht. Das Gewinde lässt sich so wieder sehr gut herstellen. Eventuell muss das Gewinde noch einmal nachgeschnitten werden, bis der Gewindeschneider sich leicht dreht.