Oldtimer Lackarbeiten – Lackläufer beseitigen


Lackläufer sind bei Lackarbeiten ein ärgerlicher Nebeneffekt bei falscher Anwendung. Entstehen können sie durch zu geringe Raumtemperatur, eine zu dickaufgetragenen Lackschicht oder auch durch ein falsches Verdünnungs-Verhältnis der Farbe. Doch auch Lackläufer lassen sich entfernen.

Sehen Sie hier das exklusive Video über das Entfernen von Lackläufern am Oldtimer Lack

Wichtig ist, dass der Lack einige Tage durchgetrocknet ist. Mit einem Lackmesser wird die Spitze des Lackläufers erst einmal geglättet. Das Lackmesser wird flach aufgelegt und vorsichtig die Lacknase schrittweise flach abgeschnitten. Im nächsten Schritt wird ein Schleifpapier mit einer 800er Körnung auf einem Schleifklotz aufgesetzt und die zu behandelnde Stelle und das Schleifpapier mit Wasser benetzt. Durch das Nass-Schleifen kann der Lackläufer vollständig beseitigt werden, ohne das Lackbild zu verändern.


Nachdem der Lackläufer nun nicht mehr zu sehen ist, wird die Stelle mit sehr feinem Schleifpapier bis hin zu einer 4000 er Gradation abgeschliffen. Die feinen Schleifblüten werden auf einen Schleifpilz aufgesetzt und die Stelle wiederum nass angeschliffen.
Der Lack ist nun soweit vorbereitet, dass anschließend die getrocknete Stelle frisch aufpoliert werden kann.

 

Weiterführende Links:

http://www.carsystem.org/   

http://www.festool.de