100 Wege zum perfekten Lack – Lackläufer beseitigen Teil 2


Lackläufer sind bei Lackarbeiten ein ärgerlicher Nebeneffekt bei falscher Anwendung. Entstehen können sie durch zu geringe Raumtemperatur, eine zu dickaufgetragenen Lackschicht oder auch durch ein falsches Verdünnungs-Verhältnis der Farbe.


Sehen Sie hier das Video über das Entfernen von Lackläufern am Oldtimer Lack

Doch auch Lackläufer lassen sich entfernen. Wichtig ist, dass der Lack einige Tage durchgetrocknet ist. Auf einen Exenterschleifer mit einem kleinen Teller wird ein weicher Schaumgummi aufgesetzt. Dieser ist so elastisch, dass kein hoher Druck auf die zu schleifende Stelle ausgewirkt werden kann. Auf den Schaumstoff wird ein 400er Schleifpapier gesetzt.

 

Bild1
Bild2
Bild3
Bild4
Bild5
Bild6
Bild7
Bild8
Bild9

Die zu schleifende Stelle wird nun gut mit Wasser benetzt. Nun wird die Stelle ohne großen Druck mit dem 400er Schleifpapier nass angeschliffen. Wichtig ist, dass der Druck nicht erhöht wird und die Stelle vor allem an der Lacknase entlang geschliffen wird.
Nach dem Schleifen wird die Stelle trocken abgewischt. Das Resultat ist sichtbar. Die Lackläufer sind entfernt und die Stelle kann im nächsten Schritt poliert werden.

 

Weiterführende Links:

http://www.carsystem.org/   

http://www.festool.de