100 Wege zum perfekten Lack – Das Schleifen von Spachtel


Die Karosserie ist gespachtelt und wird nun zur Lackvorbereitung geschliffen. Die Spachtelmasse soll nur eine sehr dĂŒnne ausgleichende Schicht bilden.

Sehen Sie hier das Video ĂŒber das Schleifen nach dem Spachteln.

Feinspachtel_schleifen

Daher wird von dem aufgetragenen Spachtel etwa 70% wieder abgeschliffen. Die Stellen werden zu Beginn mit einem 120er Schleifpapier ausgeschliffen. Um nun die Schleifspuren nach und nach zu beseitigen, wird mit einem immer feineren Schleifpapier nachgeschliffen. Es macht keinen Sinn, von einem groben Schleifpapier auf ein extrem feines Schleifpapier ĂŒberzugehen. Die Schleifspuren lassen sich so nicht beseitigen.

 

 

 

 

Man geht nach und nach zu der jeweils nĂ€chst feineren Körnung ĂŒber. Die Stufen sind etwa wie folgt: Lackierung entfernen und Metall anschleifen = Körnung 40 – 80; Vorschliff fĂŒr den Spachteleinsatz = Körnung 120 – 180; Anschleifen von Spachtel = Körnung 80 – 120; Spachtel Nachschleifen = Körnung 120 – 180 – 240 – 320.
Schwer zugÀngliche Stellen können mit einem Dreiecks-Teller auf der Schleifmaschine abgeschliffen werden. Mit diesem Schleifteller erreicht man auch Karosserie-Ecken, die sonst herkömmlich nur sehr schwer zu schleifen wÀren.

WeiterfĂŒhrende Links:

Schleifmaschinen http://www.festool.de

Feinspachtelmasse   http://www.carsystem.org/