Blecharbeiten – Kotflügel Treibform Teil 2


Für das Umformen eines neuen Kotflügels wird eine Treibform erstellt. Im letzten Teil haben wir das Erstellen der Grundform gezeigt. In dieser Folge zeigen wir, wie die Form weiter aufgebaut wird.

Sehen Sie hier das exklusive Video über die Anfertigung einer Treibform für einen Oldtimer Kotflügel

Treibform-Kotfluegel-2

Aus Pappe wird grob die vertikale Rundung des Kotflügels herausgeschnitten. Diese wird an den Kotflügel angelegt und mit einem auf den Kotflügel aufgelegten Stift nachgezogen. Ersatzweise kann auch ein Zirkel verwendet werden. Sogenannte Kurvenlineale ermöglichen ebenfalls die form genaue Abnahme der Wölbungen. Die Form kann nun auf die Pappe übertragen und anschließend ausgeschnitten werden. Um sich zu versichern, ob die Form wirklich passt, wird die Schablone nochmals an den Kotflügel angelegt.

 

 

 
Die einzelnen Elemente können nun auf das Holz übertragen und ausgeschnitten werden. Die Segmente sind nun zum Teil fertig und können auf die Grundform fixiert werden.
Solange die Segmente erst einmal in Pappe vorgeschnitten werden, können diese erst einmal an die Form angepasst werden. Bei Verschnitt ist der Aufwand nicht so groß, die Form neu aus zuschneiden.
Die Treibform ist nun fertig zusammengesetzt. Die kleinen Fenster auf der Rückseite ermöglichen später, die Blechform auf pass Genauigkeit zu beurteilen, da sie auch von innen zu sehen ist.