Blecharbeiten – BMW 2000 Dach ausbeulen


Wir möchten in dieser und folgenden Sendungen zeigen, wie man einen Oldtimer, der jahrelang gestanden und entsprechende SchĂ€den davon getragen hat, fachgerecht wieder aufbaut wird und die ursprĂŒngliche OriginalitĂ€t weitestgehend erhalten bleibt.

Durch einen schweren Gegenstand auf dem Dach des BMW 2000 wurde das Dach stark eingedrĂŒckt. Alleine durch Druck von Innen ließ sich das Dach nicht ausbeulen. Um die Beulen herauszuziehen wurde mit einem Heißkleber ein flacher Napf aufgeklebt, der mit einem Gleithammer angezogen wird. Das Dach konnte so in die ursprĂŒngliche Form angehoben werden.
ZurĂŒck bleiben kleine Dellen, die immer noch sehr unter Spannung stehen. Um die Mechanik des Ausbeulens zu verstehen, ist es wichtig, sich mit jeder Beule individuell auseinander zu setzen. Manche Beulen lassen sich, sofern ihre Mechanik veranschaulicht ist, durch einfache Mittel wieder glĂ€tten. Betrachtet man eine Beule oder Delle, ist es wichtig die Ursache und deren Spannungsverlauf zu verstehen.
Eine Beule entsteht immer dann, wenn das Blech mehr Spannung erfÀhrt, als es die Eigenspannung zulÀsst. In diesem Falle formt sich das Blech um. Nach dem eigentlichen Aufschlag hat sich die Spannung des Blechs verlagert.

Um die Delle genau betrachten zu können werden zwei Festool Syslights KAL II mit einem Magnetfuss auf eine gelbe Tafel mit Linien gerichtet. Die Linien spiegeln sich in dem Lack wieder und zeigen genau die Stelle, an der die Beule sitzt.
Durch Abklopfen des Dachs, hört man die Stelle, an der die Spannung ausgedehnt hat. In diesem Fall haben sich an der Spannungsstelle sogar Rostblasen gebildet, da an der Stelle der Lack geplatzt ist. Die Stelle wird mit einem kleinen leichten Hammer geklopft. Mit der Hand auf der Delle spĂŒrt man, wie sich die Beule hebt, ohne dass man das Dach weiter beschĂ€digt.
Die leichten SchlÀge auf die Spannungsstelle heben die Beule deutlich an, wie man es in dem 4 fachen Zeitraffer gut erkennen kann.
Im nĂ€chsten Schritt mĂŒssen die verbliebenen leichten Dellen weiter bearbeitet werden.