Blecharbeiten – Stoßstangeneck Teil 2


Stoßstangenecken können komplexe Formen haben, daher ist das Nachformen entsprechend aufwendig. Im ersten Teil haben wir gezeigt, wie die beiden gleichen HĂ€lften geformt werden.

Sehen Sie hier das exklusive Video ĂŒber das Umformen eines Oldtimer Stoßstangeneck.

Stosstangeneck_2

Die runden Ecken werden nun nochmals gefaltet und an einem runden Amboss geglĂ€ttet. Es soll ein glatter Übergang zu dem Zwischenteil geformt werden. Ein Blechstreifen wird an dem runden T-Stack so geformt, dass er an die Rundung angeglichen wird. Um auch in den Blechstreifen eine Wölbung zu formen, wird der Blechstreifen ĂŒber eine entsprechende Rundung gelegt und mit dem GlĂ€ttehammer entsprechend geformt.
Der Streifen wird im nĂ€chsten Schritt mit einem der oberen Teile verschweißt. Einige Punkte reichen. Um die Form zu finalisieren, wird das Blechteil am T-Stack nochmals durch entsprechendes Treiben angepasst. Nun wird auch das GegenstĂŒck mit verschweißt. Das Stoßstangeneck nimmt bereits seine Form an. Um den eventuell auftretenden kleinen Spalt beim Stoßnaht-Schweißen zu ĂŒberbrĂŒcken, wird an die Naht ein Kupfer oder Messingblock angelegt. Dies verhindert das Durchbrennen.
Zwischendurch wird ein auftretender Verzug durch leichte HammerschlĂ€ge korrigiert. StĂŒckweise wird nun die Naht komplett verschweißt. Die Schweißnaht kann mit einem Winkelschleifer komplett verschliffen werden. Die Form ist nun fertig und wird durchgehend verschweißt.