Blecharbeiten – Drachenschwanz Kotflügel Teil 2


So genannte Drachenschwanz Spitzen findet man häufig an Vorkriegsfahrzeugen oder Motorrädern.

Sehen Sie hier das exklusive Video über das Formen einer Drachenschwanz Spitze

Um die Form der abgesetzten Sicken zu erhalten, wird an einer Sickenrollenmaschine mittels einer spitzen Sicke, die über die untere Sickenrolle etwas übersteht, die Sicke in das Blech gerollt. In der Mitte des Kotflügels wird die Sicke abgesetzt und die zweite Hälfte nochmals neu angesetzt.
Nachdem die Sicken in das Blech geformt sind, wird im nächsten Schritt der Rand an der Spitze des Kotflügels mittels einer Streckmaschine stückweise gestreckt. Das Blech wird dadurch gedehnt und das Blech biegt sich nach oben. Um eine stärkere Wölbung zu erhalten, kann auch während des Streckens das Blech etwas angehoben werden.

Die Lippe an der Spitze des Kotflügels ist nun geformt. Leichte Unebenheiten werden noch auf einem flachen Amboss mittels eines Kunststoff-Hammers entfernt.
Durch das Strecken hat sich das Material so weit ausgedehnt, dass eine Überstand entstanden ist. Mit einem Zirkel wird die Form eingezeichnet und mit einer Blechschere das überschüssige Material entfernt.
Schließlich wird der Rand nochmals mit einem Kunststoff-Hammer geglättet und die Bearbeitungsspuren mit einem Fächerschleifer entfernt.