Blecharbeiten – Drachenschwanz Kotflügel


Bei Vorkriegsfahrzeugen oder Motorrädern findet man häufig an den Kotflügeln die sogenannten Drachenschwanz Formen.


Sehen Sie hier das exklusive Video über das Formen eines Drachenschwanz Kotflügels

Um einen solchen Kotflügel zu formen, wird ein Blech über ein Rundrohr gewölbt. Dies ist die Grundwölbung für die Kotflügelform. Mit einem Holzhammer wird auf einem Sandsack die Grundwölbung für den Drachenschwanz in das Blech getrieben.

Um entlang des Kotflügels eine gewölbte Krone zu erhalten, wird mittig das Blech auf dem Sandsack umgeformt. Mit einem Holzhammer wird auf einem flachen Amboss das Blech geglättet und gerundet. Die Grundform ist nach diesem Vorgang bereits erkennbar. An einem Stauchgerät werden nun die beiden Kanten des Kotflügels bis kurz vor dem Drachenschwanz eingezogen. Dies erzeugt die Rundung des Kotflügels. Der Bereich des Drachenschwanzes wird mit den Streckbacken leicht gestreckt. Dadurch wölbt sich der Bereich entgegen der Rundung des Kotflügels.
Nun wird die Rundung des Drachenschwanzes zugeschnitten. Die eingezogenen Kanten können auf dem Amboss noch etwas geglättet werden. Ein erneutes Formen des Drachenschwanzes auf dem Sandsack verleiht dem Ende seine endgültige Form.

Die Form wird nun noch letztmalig auf einem runden Amboss geglättet. Die konkav und konvex geformten Formen sind nun fertig. Eventuell kann das Blech noch mit einer Rollenstreckmaschine geglättet werden.