Blecharbeiten – Konvexe Form für Kotflügel umformen


An einem Vorkriegsoldtimer muss ein Teil des Kotflügels ausgebessert werden. Um eine Formschablone zu erhalten, wird dieser Teil mit Doppelklebeband Streifen beklebt.

Ein sehr feines Musterpapier wird auf die Stelle aufgelegt und der Form angepasst. Mit durchsichtigem Packet-Klebeband wird die Papierschablone stückweise überklebt. Damit erhält man eine perfekte Schablone um anschließend das Blech zuschneiden zu können.
Die untere Kante des zugeschnittenen Blechs wir mit einem Treiblöffel auf einem Sandsack abgerundet. Um die konkave Wölbung in das Blech zu treiben wird das Blech über eine runde Holzform mit einem konkaven Ausschnitt gespannt. Während es über das Holz gebogen ist, wird mit einem Holzhammer das Blech in di konkave Mulde getrieben. Sollte keine helfende Hand vorhanden sein, lässt sich das Blech auch mit der Holzform einspannen.
Um die seitlichen Flügel etwas nach oben zu wölben, werden diese an der Streckmaschine gestreckt.
Zwischendurch wird das Blech immer wieder an den Kotflügel angehalten und geprüft. Die Form ist bereits annähernd erreicht. Im nächsten Schritt wird sie erst einmal geglättet. Dies zeigen wir in der nächsten Folge.