Blecharbeiten – Kühlermaske Teil 1


Eine Kühlermaske für ein Vorkriegsfahrzeug zu bauen ist kein Wunderwerk. Wie eine solche Kühlermaske entsteht, möchten wir im folgenden Beitrag zeigen. Die Kühlermaske wird aus mehreren Teilen aufgebaut. Begonnen wird mit dem oberen Teil der Kühlermaske.

Sehen Sie hier das exklusive Video über das Formen einer Kühlermaske.


Ein zugeschnittenes Blech wird grob vorgeformt. An einem runden T-Stack wird die obere Front-Kante mit einem Kunststoff-Hammer vorgeformt. Um den Übergang zu den Seitenteilen der Kühlermaske zu formen, wird das Blech mit einer Faltengabel bearbeitet. Um das Blech entsprechen einzuziehen, wird der Teil, der die weiche Ecke bildet, mit Falten besetzt. An einem flachen Amboss werden mit einem runden Holzhammer die Falten im Blech geglättet.
Um die Ecke entsprechend auszuformen, wird nun an einem runden Amboss die Ecke mit einem Treiblöffel über den Amboss getrieben. Um die Ecke zu glätten, wird im letzten Durchgang das Blech mit einem Kunststoffhammer über die runde Form gezogen. Eventuell muss die Form noch durch gezieltes Einziehen korrigiert werden.


Um das Blech mit einer weichen Wölbung zu versehen, wird das Blech mit einem Rundhammer auf einem Sandsack getrieben. Das Blech wird dadurch gestreckt. Danach wird das Blech nochmals an einem flachen Amboss geglättet.
Das rechte obere Blechteil ist nun fertig. Auch der zweite obere Teil wird im gleichen Verfahren hergestellt.