Blecharbeiten – Motorradtank Teil 2


Nachdem die erste HĂ€lfte des Motorradtanks fertig geheftet und geschweißt ist, geht es an das zweite Seitenteil. Das Blechteil muss passgenau angepasst werden.


Sehen Sie hier das exklusive Video ĂŒber den Nachbau eines Oldtimer Motorrad Tanks.

Damit die RĂ€nder ausreichend gewölbt sind, um einen weichen Übergang zum Mittelteil zu garantieren, werden diese nochmals mit der Einziehgabel gefaltet. Mit einem Holzhammer wird die eingezogene Kante geglĂ€ttet. Immer wieder wird das Seitenteil an den Tank angepasst. Solange das Seitenteil nicht perfekt passt, wird der Rand immer wieder mit der Faltgabel eingezogen und anschließend geglĂ€ttet.
Nun werden die Beiden Teile aneinander angepasst und ĂŒberstehendes Material mit der Blechschere abgeschnitten. Je geringer die Abweichungen, desto besser lassen sich die beiden Bleche miteinander verschweissen.


Zuerst werden die beiden Teile miteinander durch anheften verbunden. In diesem Falle wird erfolgt das Schweissen im WIG Schweißverfahren, da so anschließend die NĂ€hte gut geglĂ€ttet werden können. Selbes geht aber auch mit dem MIG Schweissverfahren, sofern das Mag GerĂ€t auf MIG umschaltbar ist. Beachten Sie, dass fĂŒr das MIG Schweissen ein anderer Schweißdraht und ein anderes Gas notwendig ist, als beim MAG Verfahren.
Die Naht des Tanks wird nun durchgehend verschweißt.

Die im Film gezeigten Werkzeuge erhalten Sie unter:
http://www.dinosaurier-werkzeuge.de

Blechscheren unter:
http://www.bessey.de