Blecharbeiten – Runde Ecken formen


An Karosserien kommen unter anderem auch runde Ecken vor, wie zum Beispiel an DachĂŒbergĂ€ngen. Hier möchten wir zeigen, wie eine solche Rundecke geformt wird.

Sehen Sie hier das exklusive Video ĂŒber das Anfertigen von runden Ecken.

Zuerst wird auf einem Blech die erwĂŒnschte Form aufgezeichnet. Wichtig ist das Einzeichnen des Radius und der Tiefe der Wölbung.
Im nÀchsten Schritt wird das Blech zugeschnitten. Da es sich um einen kleinen Radius handelt, wir hierzu am besten eine Kurven Blechschere verwendet. Mit einer solchen Blechschere lassen sich auch enge Radien gut schneiden.
Das zugeschnittene Blech wird nun entlang der beiden seitlichen Kanten ĂŒber einen runden T-Stack getrieben. Am besten eignet sich fĂŒr das Treiben des Blechs in diesem Fall ein Kunststoff-Hammer.
Die beiden aufeinander zulaufenden Seiten werden gleichmĂ€ĂŸig abgerundet. An der Ecke bleibt das Blech als Falz stehen.
Nun wird mit einer Einziehgabel wird nun die Ecke des Blechs gefaltet. In einem gleichmĂ€ĂŸigen Abstand werden Falten in das Blech gesetzt. Diese zeihen das Blech so ein, dass anschließend mit einem Hammer die Ecke an dem runden T-Stack abgerundet werden kann.

Dies wird so oft wiederholt, bis die Ecke ihre gewĂŒnschte Form erhalten hat.
Mit einem GlĂ€ttehammer werden noch die seitlichen Kanten geglĂ€ttet. Durch das Runden hat sich die glatte FlĂ€che des Blechs leicht verzogen. Mit einem sogenannten Stauch-Hammer kann diese FlĂ€che auch noch geglĂ€ttet werden. Dabei wird das Blech in sich gestaucht und zieht sich leicht zusammen, was den Verzug herausnimmt. Die runde Ecke ist nun gleichmĂ€ĂŸig geformt.