Blecharbeiten – Runde Sicken formen


Gewölbte Sicken lassen sich ebenso einfach formen wie tiefe Sicken. Zwei Winkeleisen werden mit zwei Holzklötzen, die so breit sind wie die gewĂŒnschte Sickenbreite, in einen Schraubstock gespannt.

Mit einem runden Kunststoffhammer wird nun das Blech stĂŒckweise in die Vertiefung zwischen den beiden Winkeleisen getrieben. Der Vorgang kann mehrfach wiederholt werden. Mit einem schmaleren Holz oder Kunststoffhammer wird die Mitte der Sicke nochmals nachgetrieben.
Auf einem runden Amboss, dessen Radius der Sicke annĂ€hernd entspricht, wird die Sicke von der RĂŒckseite mit einem Treiblöffel geglĂ€ttet. Das endgĂŒltige GlĂ€tten wird mit einem leichten GlĂ€ttehammer durchgefĂŒhrt. Es entsteht eine weich gewölbte und glatte Sicke. Die Treibspuren können weggeschliffen und anschließend poliert werden.