Blecharbeiten – Schaden beheben Teil 1


Auf der rechten Flanke weist der Bulli Bus eine tiefe, nach innen offene Schramme in der Karosserie auf. Die Schramme verluft sehr scharfkantig und wird nach hinten verlaufend immer tiefer.

Das bedeutet, im hinteren Teil wurde das Blech sehr gestreckt. Um an der bereits korrodierten Schramme zu arbeiten, muss die Stelle erst einmal blank geschliffen werden. Wir verwenden dazu einen sogenannten Stabblaster. Eine druckluftbetriebene Maschine mit einer Umlaufrolle, auf der hakenfrmige Drahtstifte angebracht sind, die ber einen kleine Umlaufrolle auf das Blech auftreffen. Die Wirkungsweise ist hnlich wie das Sandstrahlen, ist aber wesentlich schonender an einer solchen partiellen Stelle.
Zuerst werden aber entlang der scharfen Schramme der Delle Beilagscheiben angeschweit. Die Beilagscheiben mssen vorher an einer Stelle angeschliffen werden und mit einem kleinen Schweipunkt fixiert. Die einzelne Beilagscheiben wird so gedreht, dass die flache Seite in Richtung des Verlaufs der Schramme zeigt. Ein Gleithammer mit einem Haken an der Spitze wird in die Beilagscheiben eingehngt und mit gleitenden Bewegungen das Blech nach Auen gezogen. Da das Blech zuvor gestreckt wurde, muss das Blech whrend des Herausziehens wieder gestaucht werden. Deshalb wird das Blech mit jedem Zug des Gleithammers mit einem Schlichthammer in der Nhe der Beilagescheibe die gezogen wird zurckgetrieben. Das Blech wird stckweise herausgezogen und kommt wieder in die ursprngliche Form.
Eventuell muss der Vorgang mehrfach wiederholt werden, bis die Schramme einigermaen verschwindet. In unserem Fall ist ein groer Teil bereits in die ursprngliche Form gebracht und es kann zum nchsten Schritt bergegangen werden. Zuerst werden aber alle Rckstnde der Schweipunkte an den Beilagscheiben entfernt. Die Beilagscheiben brechen sehr leicht ab, wenn man sie mit der Zange greift und etwas hin und her bewegt. Sobald die Schweipunkte restlos abgeschliffen sind, knnen nun die vorbereiteten Blechstifte mit der se entlang der Schramme angeschweit werden.

Das nach Innen Gestreckte Material muss nun wieder geschlichtet werden. Da direkt hinter der gestreckten Stelle eine Strukturleiste des Rahmens verluft, kann man nicht von der Innenseite das Blech nach auen treiben. Im nchsten Schritt wurden am Wasserstrahlschneider kleine senstifte aus 1mm Blech ausgeschnitten. Solche Zuschnitte kann man auch kostengnstig bei Laserschnitt Unternehmen vorgenommen werden. Fr einen Schaden in etwa der vorhandenen Lnge von 30cm, bentigt man etwa 40-50 solcher Stifte mit se.

Jeweils 10 bis 15 Stifte werden alle 1-2 cm nebeneinander in Reihe angebracht. Durch die auen liegenden sen wird ein langer Stift gezogen. Der Stift wird in den Haken des Gleithammers eingehngt. So knnen nun alle Stifte zusammen mit einer Gleitbewegung herausgezogen werden. Die Stifte, die tiefer sitzen, werden zuerst herausgezogen. Die hher sitzenden Stifte greift der Gleithammer erst, wenn alle Stifte auf gleicher Hhe stehen. Dies bewirkt, dass die Delle sehr bald auf eine gleichmige Hhe gebracht werden kann. Vom Anschweien der Stifte ist das Blech auch noch etwas gewrmt, dass was das Umformen des Blechs wesentlich erleichtert.