Blecharbeiten – Schweißnaht entfernen


Unbearbeitete SchweißnĂ€hte können zum Beispiel am Unterboden eines Fahrzeugs zu sicheren neuen Rostquellen werden, denn die Feuchtigkeit dringt durch offene Poren im Unterbodenschutz in die grobe Struktur der Schweißnaht ein und bildet eine Rostquelle.

Daher sollten die SchweißnĂ€hte so weit wie möglich flach geschliffen werden. Am besten geht dies mit einem regelbaren Druckluftpistolenschleifer, wie das hier gezeigte Modell von 3M und einem groben Schleifpapieraufsatz. Die 3M Cubitron Schleifscheiben sind so hart, dass sie ohne Probleme einen guten Abtrag gewĂ€hren und dennoch sehr haltbar sind. Billige Scheiben sind nach wenigen Zentimetern Abschliff durchgeschliffen.
Der Abtrag ist unmittelbar sichtbar. Selbst bei groben und grĂ¶ĂŸer aufgebauten SchweißnĂ€hten sind die NĂ€hte sehr schnell flach geschliffen. Die flachgeschliffenen Schweißverbindungen bieten nun dem Rost keine AngriffsflĂ€che mehr. Ein Auftrag eines Rostumwandlers wie zum Beispiel Brunox erreicht damit auch alle Stellen und schĂŒtzt das Metall.