Blecharbeiten – Schweller Restauration BMW 2000 Teil 2


In dieser und den nÀchsten Folgen betrachten wir die Arbeiten bei der Schweller Restauration des BMW 2000, der Substanz erhaltend repariert werden soll.

In dieser Folge widmen wir uns der inneren Versteifung des Schwellers im Bereich der Wagenheber-Aufnahme. Bevor alle verrosteten Teile herausgeschnitten werden, werden die Schablonen angefertigt. Die originalen Reste dieser Versteifung sollten so lange bleiben, bis die Ersatzbleche fertig sind, da sie auch helfen, zu sehen ob die Ersatzblech passend gefertigt wurden.

 

 

Begonnen wird mit der kastenförmigen Rahmenversteifung. Um die Seiten dieses Ersatzblechs abzukanten, werden zwei Winkeleisen in den Schraubstock gespannt. Das Blech wird entlang der Abkantlinie eingespannt. So können die nach innen geklappten FlĂŒgel abgekantet werden. Das Winkeleisen muss dabei schmaler sein, als die abzukantende Seite des Ersatzblechs. Im Schraubstock werden die letzten Flanken des Versteifungskastens umgeformt. Die fertige Versteifung kann nun probeweise eingesetzt werden.
Als nĂ€chstes folgt die Schweller-Versteifung. Anhand einer Papierschablone wird die Form vorab angelegt. Auf dieser Papierschablone werden auch die Sicken und die Mitte der Rundung eingezeichnet. Diese Maße werden auf das zugeschnittene Ersatzblech ĂŒbertragen. An einem runden T-Amboss mit dem entsprechenden Formradius wird nun das Blech mit einem Kunststoffhammer rund getrieben. Der Kunststoffhammer vermeidet einen zu starken Verzug des Blechs. Sobald die Wölbung erreicht ist, werden die obere und die untere Kante abgekantet. Dies kann mit einer Abkantzange durchgefĂŒhrt werden. Es geht aber auch an einem scharfkantigen Amboss. Mit dem Hammer wird die Kante stĂŒckweise umgelegt. Um der Schweller-Versteifung noch mehr StabilitĂ€t zu geben, werden an der Sickenrollenmaschine zusĂ€tzliche Sicken in das Blech gepresst. Da die eine abgekantete Flanke im Weg steht. Muss sie etwas zurĂŒckgebogen werden, kann aber anschließend wieder in die richtige Position gebracht werden. Mit einem Rundhammer werden die Enden der Sicken noch abgerundet und nachgetrieben.
Die innere Sickenversteifung ist nun fertig und kann fixiert werden. Erst wenn alle Teile angefertigt sind, werden sie verschweißt.

 

 

Comments

No Comments