Motorrestauration – Messen der Lagerbrücken


Nachdem die Kurbelwelle und alle Lager gereinigt sind, geht es daran, die einzelnen Lagerbrücken zu prüfen und zu messen.

Sehen Sie hier das exklusive Video über das Messen der Lagerbrücken am Motor

Mit einem Innenmikrometer wird der Abstand zwischen den beiden Reibflächen eines Lagers an der Kurbelwelle gemessen. Dieser Wert wird abgenommen und gesperrt. Im nächsten Zug wird mit einem Aussenmikrometer die Breite der Lagerbrücke mit eingebauter Lagerschale gemessen. Bei Hauptlagern sind die Anlaufscheiben häufig mit dem eigentlichen Lager verbunden.

Der Abgenommene Wert wird mit dem Wert des Innenmikrometers verglichen. Im Idealfall sollte der Wert soweit übereinstimmen, dass eine Differenz , entsprechend dem seitlichen Spiel, abweicht. Wird die Lagerbrücke auf die Kurbelwelle gesetzt, kann man mit einer Fühlerlehre das entsprechende Seitenspiel überprüfen. Das Spiel lässt sich aus dem Werkstatt-Handbuch des jeweiligen Fahrzeugs ablesen.