Wartung – Gummiteile mit 3D Druck Gussform nachfertigen


Das Nachfertigen von Gummiteilen fĂŒr den Oldtimer kann durch den 3D Druck von Gußformen erheblich erleichtert werden. Diese Gußformen dienen dazu, letztendlich mit einer Polyurethan Gussmasse mit der entsprechenden Shore-HĂ€rte die Gummiteile nachzugießen.

Zuerst wird am Computer mit Hilfe eines CAD oder 3D Programms die Form des Gummiteils reproduziert. In unserem Fall formen wir einen Gummibalg und eine Gummimuffe nach. Um die Form des Gummibalgs genau zu replizieren, wird mit einem Spline Tool der Querschnitt des Gummibalgs nachgezeichnet. Danach kann die erhaltene Form durch zusammenfĂŒgen mit einem Tool zu einem gleichmĂ€ĂŸigen runden Objekt verarbeitet werden. Ähnlich gehen wir auch mit der Gummimuffe vor. Zuerst wird der Querschnitt modelliert und anschließend zur Muffe geformt.
Die fertigen 3D Modelle werden als STL Datei abgespeichert und in das 3D Drucker Programm importiert. In unserem Fall verwenden wir Cura fĂŒr den Ultimaker Drucker. In dem Steuerprogramm fĂŒr den Drucker findet man unter den erweiterten Einstellungen eine Funktion, die es ermöglicht, aus dem Modell eine Gußform zu drucken. Sprich, die eigentliche Form des Objektes bleibt hohl und der Drucker baut eine 5mm Wand rund um das Objekt auf. FĂŒr den Druck verwenden wir Polycabonat Filament, da dieses Filament entsprechend hart du sehr genau gedruckt wird. Der Ultimaker 3 Extended Drucker hat eine grĂ¶ĂŸeren Druckraum und ermöglicht damit auch einmal etwas grĂ¶ĂŸere Formen.
WĂ€hrend des 3D Drucks baut sich die Form in sehr dĂŒnnen Schichten auf. Als Einstellung fĂŒr die einzelnen Schichten wurde in diesem Fall die zweitfeinste Stufe gewĂ€hlt. Der Druck fĂŒr den Gummibalg dauert insgesamt ca. 15 Stunden.
Der Druck ist fertig und kann nun umgehend fĂŒr den weiteren Schritt verwendet werden. Die Form wird mit einem Formentrennmittel eingesprĂŒht. FĂŒr den Guss verwendet man am besten moderne Polyurethan Gummimassen, wie die hier gezeigte Gießmasse von Weicon. Es handelt sich um eine Industrie Gießmasse, die eine hohe QualitĂ€t besitz. Auf einer Waage werden die beiden Komponenten in einem genauen MischungsverhĂ€ltnis gemischt. Da die Masse eher transparent ist, wird noch schwarze Lebensmittelfarbe dazu gegeben. Nach grĂŒndlichem VerrĂŒhren kann die Masse in die Gussform gegossen werden. Durch das Gießen in einem sehr dĂŒnnen Strahl, verliert die Masse die Luftblasen und der Guß wird blasenfrei.
Nach etwa 30 Stunden Trocknungszeit bei Raumtemperatur kann die Gummiform aus der Gussform genommen werden. Etwas Talkum oder Babypuder schĂŒtzt die Teile.