Werkstatt Tipp – Spektralanalyse von Karosserie-Teilen


HĂ€ufig stehen Oldtimer Besitzer vor der Frage, ob ein Fahrzeug echt ist oder erst kĂŒrzlich aufgebaut wurde.

Sehen Sie hier das Video ĂŒber die Metall Spektral Analyse an einem Oldtimer.

Auch fĂŒr einen Oldtimer, der in einer Scheune gefunden wurde und dessen Karosserieaufbau eventuell unbekannt ist und einer EchtheitsprĂŒfung bedarf, ob diese Karosserie einheitlich zur gleichen Zeit aufgebaut wurde, ist die Methode der Spektral Analyse eine sehr zuverlĂ€ssige Form der Metall-Histologie.
WĂ€hrend frĂŒher fĂŒr eine solche PrĂŒfung das Fahrzeug in ein Labor gebracht werden musste, geht eine solche Spektral Analyse heutzutage auch direkt Vorort am Fahrzeug. Hand MessgerĂ€te fĂŒr Metall Spektral Analysen, wie das hier gezeigte GerĂ€t von Spectro Analytical Instruments, ermöglichen solche Messungen.
Bevor mit der Messung begonnen wird muss das Blech blank geschliffen werden. Dabei ist darauf zu achten, dass keinerlei Lack, Spachtel oder Bleizinn-Reste als RĂŒckstand auf der blanken FlĂ€che zurĂŒckbleiben. Am besten wird die Stelle nochmals mit einer neuen Schleifscheibe geschliffen und anschließend mit Alkohol oder Bremsenreiniger gereinigt.


Das GerĂ€t wird direkt auf die blanke Stelle gesetzt. Eine Kamera in der Spitze des GerĂ€ts ermöglicht das genaue Anvisieren des Messpunktes. Daher reicht auch bereits eine kleine blanke FlĂ€che von etwa 5mm Durchmesser fĂŒr die Messung. Binnen weniger Sekunden erhĂ€lt man die gewĂŒnschten Analyse Daten. Ein geringe Dosis Röntgen-Strahlung wird auf das Metall abgegeben und die Reflektion der Strahlung durch einen Filter ergibt die Messergebnisse.
Gemessen wird an mehreren Punkten der Bauteile an der Karosserie. So lÀsst sich erkennen, ob das verwendete Karosserie-Blech aus der gleichen Charge oder Zeit entstammt. Bei den gezeigten Messungen dieses 1936 gebauten Ford ist sehr deutlich zu sehen, dass alle Bauteile aus einem Blech mit einem Hohen Anteil von Mangan und Kupfer geformt sind. In den 30er Jahren wurde dem Karosserie-Stahl ein Massengehalt von ca. 0,2 bis 0,5 % Kupfer hinzulegiert, um die Zugfestigkeit und Streckgrenze zu erhöhen. Auch der Mangan Anteil erhöht die Streckgrenze und Zugfestigkeit des Stahls. Nur so konnten die runden Formen der damaligen Karosserien gut umgeformt werden.
Eine Testmessung an einem neu angeschweißten Karosserieteil ergibt auch den Nachweis, dass alle anderen Messungen nicht falsch liegen, da die Messergebnisse an dem nachtrĂ€glich eingeschweißten Blech sehr stark abweichen.
Die Methode der Spektral Analyse ist sicherlich in Zukunft eine sehr zuverlÀssige Form der Echtheitszertifizierung eines Oldtimers.

 

WeiterfĂŒhrende Links:

Hier können Sie etwaige PrĂŒfungen anfragen:

TAZ GmbH
Inh. Thomas Asam
Hauptstrasse 31a
D – 86495 Eurasburg

http:/www.tazgmbh.de

e-mail: info@tazgmbh.de