Modell des Monats – Ferrari F40 Competizione Le Mans 1995


Spricht man vom Ferrari F40, fallen umgehend Superlative wie „Kraftprotz“, „Supercar“ oder „Beschleunigungswunder“. Letzteres ist belegbar: Mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,0 Sekunden liegt der Ferrari F40 ganz vorne auf der Skala der Supercars.

Sehen Sie hier das exklusive Video ĂŒber den Ferrari F40 Competizione 1995 Le Mans #40

Den Sprung in die Rennhistorie schaffte Ferrari mit 19 gebauten Exemplaren des Ferrari F40 Competizione, die bei Michelotto umgebaut wurden. Ihr Gewicht wurde durch eine Kohlenstofffaser verstÀrkte Karosserie und einem Aluminium Motor auf 1050 Kg reduziert. Die Leistung des Motors wurde von 478 PS auf 730 PS erhöht. Eine kurzfristige Ladedruckerhöhung brachte sogar 910 PS. Damit beschleunigt dieser Rennwagen von 0 auf 100 km/h in 3,1 Sekunden.

Bild1
Bild2
Bild3
Bild4
Bild5
Bild6
Bild7
Bild8
Bild9
Bild10

Mattel Elite hat diesem Rennboliden ein 1/18 Modell des Ferrari F40 Competizione #40, der beim 24 Stunden Rennen von Le Mans 1995 von Della Noce, Olofsson und Ota gesteuert wurde, gewidmet. In gewohnter Manier ist das Modell in liebevoller Detailarbeit gefertigt. Motorhaube, TĂŒren und Fronthaube lassen sich öffnen. Alle Feinheiten des Rennboliden sind bis ins kleinste Detail nachgebildet. Auf den Bremsbacken ist sogar das Logo des Herstellers abgebildet.
Kraft, Sprungbereitschaft und die Sportlichkeit lassen sich auch in dem Mattel Elite Modell erkennen.