Lifestyle – Handtaschen-Kult im Auto-Format


Sicher ist Ihnen schon irgendwo einmal eine Handtasche in der Form einer Tomate, eines Automobils oder einer Eule untergekommen.

Klingt komisch – ist aber das Objekt der Begierde, das den Bekanntheitsgrad der Modefirma Braccialini auf nie geahnte Ausmaße gesteigert hat. Jetzt feiert das italienische Unternehmen sein 60- jĂ€hriges Bestehen und legt die „Carina Tasche“ abermals auf. Die Handtasche in Form eines Automobils verhalf dem Modehaus einst zu weltweiter Bekanntheit.
Alles begann im Jahr 1954 in einer kleinen NĂ€h-Manufaktur in Florenz. Nachdem der Inhaberin Carla Braccialini die Handtasche mit allen „lebenswichtigen“ Utensilien darin gestohlen worden war, kreierte sie ihre nĂ€chste Handtasche in Form eines Hauses selbst, nĂ€hte sie aus verschiedensten Materialien und der Slogan “In your handbag lies all your life” (In der Handtasche ist dein ganzes Leben) kurbelte den Verkauf auf allen MĂ€rkten an. Carla wurde mutiger und erfand die Eulen-Handtasche, die Schnecken-, Blumen- und Taxi-Handtasche. Es gab alte Kutschen, Musikinstrumente und beinahe unvorstellbare Exemplare in Form eines Zeppelin oder einer HundehĂŒtte. Zu den Kunden gehören Modelabels wie Vivienne Westwood und Fiourucci.
Zum Geburtstag folgt nun das Revival: Die neue (alte) Carina wird aus PVC gefertigt, um möglichst krĂ€ftige Farben zu erhalten und ein spĂ€teres Recycling zu ermöglichen. Das poppige Modell entstand mit den gleichen Hilfsmitteln, die auch fĂŒr das Automobildesign verwendet werden: 3D-Modellierung, Simulationen und Vergleichsmontagen fĂŒr die Farbgestaltung.
Wie bei einem echten Automobil sind die Seitenteile, die Karosserie, Front, Motorhaube oder Heck aus fertigen Formteilen hergestellt.
Die Tasche ist in vier Farben erhĂ€ltlich: rot, schwarz, lila und grĂŒn.

http://www.braccialini.it/deu/de-de/catalog/index/carinabag