Buchtipp – Vom automobilen Wrack zum mobilen Kulturgut


Die Restauration eines Mercedes-Benz 190 SL nahmen Dr. Johannes Gwehenberger und Zsolt Nagy zum Anlass ein Buch zu schreiben.

Sehen Sie hier das Video ĂŒber die Buchkritik von Claus Dreckmann

Dreckmann-Oldtimer-Restauration

Um es vorweg zu nehmen: es ist gelungen und – wenn man das ĂŒber eine Restauration, die sich ĂŒber Jahre hinzieht ĂŒberhaupt sagen kann – irgendwie spannend.
Der ursprĂŒngliche Zweck der vielen Bilder, die im Laufe der Restauration als Dokumentation entstanden sind, dient im Buch nun als anschauliches Material, bei dem man viel lernen kann. Wer in das Oldtimer Hobby einsteigt und sich nur im Entferntesten mit dem Gedanken trĂ€gt ein Restaurationsobjekt zu kaufen, dem sei das Buch wĂ€rmstens empfohlen. Es ersetzt keinesfalls HandbĂŒcher oder markenspezifische Anleitungen, gibt aber ĂŒber das gesamte Thema Oldtimer einen realistischen Blick, zeigt auf, was bei der Restauration so alles vorkommt und was die Restauratoren leisten an schier unmöglichen wunderbaren Handwerkstechniken. Was wir auch hervorragend fanden war der Teil, der sich mit der Struktur einer Restauration befasst, ebenso die Recherche vor dem Kauf und zum Fahrzeug wie ebenso das Kapitel in dem die ĂŒblichen Restaurations-VertrĂ€ge erlĂ€utert werden.

Titel: „Oldtimer – perfekte Restaurierung“
Autoren: Dr. Johannes Gwehenberger und Zsolt Nagy
Motorbuchverlag
ISBN 978-3-613-03577-5

Preis: 29,29
http://www.amazon.de