Neuer AUDI Kalender mit Motoren-Motiven


Es brummt förmlich, wenn man den neuen Kalender von Audi Tradition fĂŒrs Jahr 2016 unter die Lupe nimmt. Unter dem Titel „Was uns bewegt“, zeigt er Motoren aus mehr als 100 Jahren Unternehmensgeschichte.

Audi Tradition Kalender 2016 „Was uns bewegt“: Auto Union 1000 Sp

Audi Tradition Kalender 2016 „Was uns bewegt“: Auto Union 1000 Sp

Der Titel „Was uns bewegt“ steht fĂŒr Visionen, Emotionen, Begeisterung und Ehrgeiz. Schon immer waren Menschen angetrieben vom Wunsch, Grenzen auszuloten und zu ĂŒberwinden, neue Horizonte zu entdecken und das eigene Lebensumfeld zu gestalten. Dabei hat keine Erfindung die Welt mehr verĂ€ndert als der Motor zur individuellen Fortbewegung – das gilt auch heute noch, in einer Zeit der weltweiten Vernetzung und digitalen MobilitĂ€t.
Der Kalender 2016 von Audi Tradition zeigt Antriebsaggregate der vergangenen 100 Jahre Audi-Geschichte. Noch UnternehmensgrĂŒnder August Horch hatte 1912 am Vier-Zylinder des Audi Typ C „Alpensiegers“ selbst gefeilt und mit diesem Motor wichtige Bergrennen gewonnen. Nur etwa zwanzig Jahre spĂ€ter, 1936, setzte die Auto Union einen 16-Zylinder-Motor in den Typ C-Rennwagen, der auf der Geraden auf schwindelerregende 380 km/h beschleunigte.
Der Betrachter lernt unterschiedliche Systeme und Visionen der Ingenieure kennen: vom kleinen Zweitakter eines DKW Universal von 1951, dem ersten Auto Union Elektro-Antrieb eines DKW Schnelllasters (1956), weiter zum Einscheiben-Kreiskolbenmotors des NSU Wankel Spiders von 1967 bis hinein ins 21. Jahrhundert zum Siegerwagen der Le Mans Serie, dem Audi R10 TDI, der in der Geschichte der 24 Stunden von Le Mans als erstes Diesel-Automobil siegreich die Ziellinie passierte.
Der Fotograf Stefan Warter aus Berlin fotografierte den Audi Tradition Kalender 2016 „Was uns bewegt“ mit einer speziellen Technik. Die Motoren offenbaren sich nicht in ihrem kĂŒhlen Purismus obwohl beim Fotografieren freigestellt, verbleiben sie in den Karosserien und stellen damit wieder die Verbindung zum jeweiligen Auto her. Zu beziehen ist der Kalender im Audi Museumsladen und unter www.audi.de/tradition-parts fĂŒr EUR 29,90.