Oldtimer im Alexandra Palace


Ende Oktober fand in London die Classic & Sports Car Show auf dem eindrucksvollen GelÀnde des Alexandra Palastes statt. Der legendÀre Jaguar Testfahrer Norman Dewis eröffnete die Show neben einem Jaguar XJ13 Rennwagen, der dann am Eingang des Palm Court prÀsentiert wurde.norman-dewis-on-the-live-interview-stage

Mit ungezĂŒgelter Energie – trotz seines stolzen Alters von 96 Jahren – unterhielt Dewis anschließend das Publikum wĂ€hrend einer Live-Diskussion auf der BĂŒhne mit Anekdoten aus seinem ĂŒber vier Dekaden dauernden Leben als Englands meist gefeierter Testfahrer.
Besonders beliebt war bei den Besuchern die Sonderschau „A Century of Supercars“ (Ein Jahrhundert Supercars). Ein McLaren F1 ging als Sieger aus einer groß angelegten Publikumsbefragung nach dem „grĂ¶ĂŸten Supercar aller Zeiten“ hervor. Renn-Legende John Surtees legte selbst Hand an und zog die Abdeckung vom Siegerfahrzeug, das bis zur VerkĂŒndung nur als Silhouette zu erahnen war. Die Konkurrenz war hart: Mit zur Wahl standen Legenden wie der Lamborghini Miura, Ferrari F40, Mercedes 300SL FlĂŒgeltĂŒrer und der futuristische P1.
Die Stille war Vergangenheit als der 3-Litre Cosworth DFV-Motor aufheulte, der zu einer sechsrĂ€drigen Formel 1 Ikone gehörte: dem Tyrell P34/6. Renn-Begeisterte beeilten sich um am Straßenrand noch einen Blick auf Fahrer Rob Hall zu erhaschen, der den Boliden mit unglaublichem LĂ€rm am Palast vorbei chauffierte. Der Tyrell fungierte wĂ€hrend der Veranstaltung als FĂŒhrungswagen fĂŒr eine ganze Reihe von Demonstrationsfahrten – darunter waren auch die Paraden fĂŒr das 100jĂ€hrige Bestehen von BMW und den Geburtstag des Jensen Interceptor.
Waren die Besucher nicht durch den LĂ€rm an den Streckenrand gebannt, folgten sie den Diskussionen auf der Live Interview BĂŒhne. Norman Dewis eröffnete die Show und beschrieb seine Rolle in der Entwicklung des Jaguar XJ13. John Surtees lockte unglaubliche Menschenmengen vor die BĂŒhne. Alle lauschten seinen ErzĂ€hlungen wie gebannt.