130 Jahre Entwicklung – Mercedes-Benz fĂ€hrt autonom


Am 29. Januar 1886 beantragte Carl Benz beim kaiserlichen Patentamt in Berlin das bedeutendste Patent des industriellen Zeitalters: Einen „Motorwagen mit Gasmotorenbetrieb“ – die InitialzĂŒndung fĂŒr alle weiteren Automobilkonstruktionen des folgenden Jahrhunderts. 130 Jahre spĂ€ter, am 11. Januar 2016, zeigt Mercedes-Benz in „Motown“ Detroit die neue E-Klasse, die technische Möglichkeiten bietet, um die MobilitĂ€t ein weiteres Mal zu revolutionieren.

 

E-Klasse Desigskizze E-Class design sketch

E-Klasse Desigskizze
E-Class design sketch

 

Als Erfinder des Automobils treibt Mercedes-Benz die Entwicklung der MobilitĂ€t in allen Bereichen nachhaltig voran. Die technische und konzeptionelle Kompetenz belegen ĂŒber 90.000 Patentanmeldungen sowie die große Anzahl von Innovationen, die zuerst in Mercedes Modellen auf den Markt kamen –von den Antrieben ĂŒber die Sicherheit und den Komfort bis hin zum Design. Den in Summe höchsten Entwicklungsstand auf allen diesen Gebieten verkörpert die neue E-Klasse.

Zwei Beispiele: Der innovative Plug-In Hybrid Antrieb setzt in Verbindung mit Leichtbau und Aerodynamikbestwerten neue Effizienz-MaßstĂ€be. Die ebenfalls neue Mehrkammer-Luftfederung sorgt auf Wunsch fĂŒr ĂŒberragenden Fahrkomfort. Die FĂŒlle ihrer Innovationen, darunter unter anderem der Aktive Spurwechsel-Assistent, der die Limousine selbsttĂ€tig auf die vom Fahrer ausgewĂ€hlte Spur steuern kann, macht die E-Klasse zur intelligentesten Limousine der Business-Klasse. Ihre Intelligenz macht die neue E-Klasse auch zu einem Meilenstein auf dem Weg zum selbstfahrenden Automobil – fĂŒr Mercedes-Benz ebenso wie fĂŒr die gesamte Automobilbranche. Aktuellster Beweis dafĂŒr: Vor wenigen Tagen erteilten die Behörden des US-Bundesstaats Nevada die Genehmigung, autonomes Fahren mit der neuen E-Klasse auf öffentlichen Straßen testen zu können – nicht mit einem Prototyp, sondern mit einem Serienfahrzeug. Das entsprechende Kennzeichen erhielt Mercedes-Benz als erster Automobilhersteller der Welt im Rahmen der diesjĂ€hrigen International Consumer Electronics Show (CES).

Die Rechenleistung der Hightech Elektrik-/Elektronik-Systeme und der IT-Infrastruktur sowie die Sensoren des Wagens ermöglichen eine mobile Autonomie, die in der Serienproduktion bislang unerreicht ist: Der Fahrer steuert – sofern er es möchte – nur noch temporĂ€r, Fahrspur und Geschwindigkeit werden reguliert, das Fahrzeug reagiert auf Tempolimits und den Umgebungsverkehr.

 

Die E-Klasse als nÀchste Stufe der automobilen Entwicklung

Damit markiert die neue Mercedes-Benz E-Klasse die nĂ€chste Stufe der automobilen Entwicklung: „Als Erfinder des Automobils war fĂŒr Mercedes immer klar, dass die nĂ€chste große Revolution der MobilitĂ€t das selbstfahrende Auto sein wĂŒrde“, so Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars. Bereits auf der Consumer Electronics Show 2015 in Las Vegas, wo das vollautonome Mercedes-Benz Forschungsfahrzeug F 015 Luxury in Motion Weltpremiere hatte, sprach Dr. Zetsche ĂŒber diese Rolle des Autos in der Zukunft: „Die Menschheit trĂ€umt von selbstfahrenden Autos seit den 1950ern. Bei Mercedes haben wir bereits die Vision vom Fahren ohne Pferd möglich ge gemacht. Jetzt wollen wir die Möglichkeit bieten, ganz ohne Fahrer zu fahren.“