Eröffnung des Concours d´Élégance Qatar 2016


Der warme Wüstenwind fegt sanft über das Areal, in dem sich ein historisches Fahrzeug an das nächste reiht. Das Cultural Village Katara, ein beeindruckender Ort, der einerseits die leisen Töne der Wüste aber auch die einer hochmodernen Metropole in sich trägt, war in den vergangenen fünf Tagen Austragungsort einer ganz außergewöhnlichen Veranstaltung – dem ersten Concours d´Élégance Qatar. Bei der FIVA A Veranstaltung in der Hauptstadt Doha sind die schönsten historischen Automobile der Welt zusammengekommen und bietet seinen Besuchern und Gästen eine bisher einmalige Automobilveranstaltung. Mit einer formellen Feier im luftigen Amphitheater von Katara, wurde der Concours d´Élégance am vergangenen Dienstag offiziell eröffnet. Seine Majestät Scheich Joaan Bin Hamad Al-Thani, Scheich Mohammed Bin Faisal Bin Qassim Al-Thani, FIVA Präsident Patrick Rollet sowie Karl Ulrich Hermann, Präsident des AvD Middle East begrüssten Besucher, Gäste und Juroren mit guten Worten, begleitet von traditioneller arabischer Musik und einem Imagefilm. Gäste aus aller Welt folgten dem Ruf der gemeinsamen Leidenschaft für Oldtimer, darunter: Ahmed Bin Ali AI Khlifa Chairman Kingdom of Bahrain sowie Hendrik von Kuenheim Vorstand BMW Group AG, Talal Bin Mansi Chairman Jeddah Saudi Arabien um nur einige wenigen zu benennen. Luftige Strohhüte, traditionelle arabische Gewänder und bunte Kleider bewegten sich danach zwischen 60 besonderen Fahrzeugen – die in den nächsten Tagen von einer hochkarätigen internationalen Jury bewertet und in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet werden – und der Strandpromenade hin und her. Der ersten Concours d´Élégance Qatar 2016 – eine Veranstaltung, die nicht nur einer Brücke zwischen Ost und West gleicht, sondern die Oldtimer-Enthusiasten aus der ganzen Welt vereint und das Kulturgut Oldtimer auf schönste Weise ehrt.