50 Jahre Ford Escort


Als der Ford Escort im August 1968 in Deutschland auf den Markt kam, wurde der DebĂŒtant angesichts seiner Front von den Autofahrern liebevoll „Hundeknochen“ getauft.

Es war der Start einer bemerkenswerten automobilen Erfolgsgeschichte, die nach insgesamt sieben Escort-Generationen und 30 Jahren erst im Jahre 1998 endete, als die Baureihe vom damals neuen Ford Focus abgelöst wurde. Der Escort feierte auch im Motorsport einen Triumph nach dem anderen – kein Auto in der bisherigen Ford-Geschichte war erfolgreicher auf Renn- und Rallyepisten.

„Sein Erfolg kam nicht von ungefĂ€hr: Die funktionelle Schönheit der gelungenen Karosserie machten den Escort zum Verkaufsschlager in England und auf den ExportmĂ€rkten“, konnte Ford im August 1968 zur EinfĂŒhrung der ersten Escort-Generation in Deutschland verkĂŒnden. Die Fahrzeuge fĂŒr den deutschen Markt kamen zunĂ€chst aus dem britischen Werk in Halewood – im Juni 1968, knapp fĂŒnf Monate nach der MarkteinfĂŒhrung auf der Insel, lief dort bereits das 100.000ste Exemplar der neuen Baureihe vom Band. Im Januar 1970 nahm dann das deutsche Ford-Werk in Saarlouis/Saarland die Produktion auf…