50 Jahre Range Rover-Prototyp


Seit 1970 rollt der Range Rover in Solihull, einem Ort zwischen Birmingham und Coventry, von den ProduktionsbĂ€ndern. Die UrsprĂŒnge der Baureihe reichen jedoch bis ins Jahr 1967 zurĂŒck: Damals konstruierten die Land-Rover-Entwickler den ersten geheimen Prototypen, dem sie den Codenamen Velar gaben. Kurz danach begrĂŒndete der erste Original-Range Rover die Klasse der Luxus-GelĂ€ndewagen und der SUVs. Land Rover wĂŒrdigt das Ereignis vor 50 Jahren jetzt mit der neuen Ausstellung „The Range Rover Story“ im Stammwerk. Ihren Abschluss und Höhepunkt findet die Schau im Stammwerk Solihull dann mit der Vorstellung des neuen Velar.

Die Eröffnung der Ausstellung fĂ€llt in Solihull zeitlich mit dem Start der Fabriktouren zum Velar zusammen, dem vierten Range-Rover-Modell. Das Fahrzeug kommt im SpĂ€tsommer auf den Markt und ist die dritte Baureihe, deren Produktion innerhalb eines Jahres im Stammwerk angelaufen ist – nach dem Jaguar F-Pace und dem Land Rover Discovery. Insgesamt arbeiten in Solihull rund 10.000 Mitarbeiter an sechs Modelllinien.

Besuche des Werks Solihull und der neuen Ausstellung können ĂŒber die britische Land Rover-Webseite unter www.solihull.landroverexperience.co.uk/manufacturing/range-rover-story.html gebucht werden. Neben Werksbesichtigungen und Touren durch die Produktion zĂ€hlen auch Offroad-Erlebnisse im Land Rover Experience Centre zum Angebot in Solihull. Ebenfalls einen Besuch lohnt die Ausstellung „Defender Celebration“. Die WĂŒrdigung der 4×4-Ikone von Land Rover zĂ€hlte bereits mehr als 11.000 Besucher.