Jaguar Classic hat E-Type Reborn als umfassendes Serviceangebot konzipiert.

Es eröffnetinteressierten Kunden die einzigartige Gelegenheit, einen originalgetreuen E-Type direkt
vom Originalhersteller zu erwerben. Die EinfĂŒhrung des E-Type Reborn ist eine Premiere fĂŒr
Jaguar und weitet die beiden ebenfalls in Essen vorgestellten Reborn-Programme von
Land Rover fĂŒr den klassischen Serie I Land Rover und den Range Rover Classic nun um
ein drittes Modell aus.
Jeder, als Ausgangsbasis fĂŒr eine Restaurierung, ausgewĂ€hlte E-Type wird nach den
Original-Werksspezifikationen aus den 1960er-Jahren wieder in einen Neuzustand versetzt.
Der Zugang zu Auslieferungslisten mit allen Fahrzeugdaten und Originalzeichnungen aus
dem Archiv des Jaguar Heritage Trust und die jahrzehntelange Erfahrung des Teams bei
Restaurierungen sichern absolute AuthentizitÀt.

Bei allen Arbeiten werden nur Jaguar Classic Originalteile verwendet, um so die QualitÀt, die
Langlebigkeit und somit auch den hohen Sammlerwert der Fahrzeuge zu gewÀhrleisten.
Tim Hannig, Jaguar Land Rover Classic Direktor, sagt: „Der Startschuss fĂŒr den E-Type
Reborn lĂ€utet ein aufregendes neues Projekt fĂŒr Jaguar Classic ein. Der E-Type ist der
ikonischste Sportwagen aller Zeiten, daher freuen wir uns, den von unseren Experten
sorgfÀltig ausgewÀhlten Exemplaren ein neues Autoleben geben zu können. Wir können
dadurch unsere Kunden rund um die Welt mit unvergleichlichen FahreindrĂŒcken und
besonderen Emotionen erfreuen, die der Besitz eines E-Type auslöst.
Die Quellen und Informationen, die den Jaguar Classic Experten und Technikern zur
VerfĂŒgung stehen sind einzigartig, wodurch absolut authentische Restaurierungen des
E-Type möglich sind.”

Ein Serie I Fixed Head Coupé mit 4,2-Liter-Motor in der Farbe Opalescent Gunmetal Grey ist
das erste Modell, das den kompletten Reborn-Prozess von Jaguar Classic durchlaufen hat.
Als Anschauungsobjekt fĂŒr die Möglichkeiten des Reborn-Programms ist der E-Type auf
dem Essener Messestand zu sehen. Der E-Type wurde im Mai 1965 nach Kalifornien
geliefert und 1983 mit einer Laufleistung von ĂŒber 125.500 Kilometern abgemeldet und
eingelagert. Das CoupĂ© behielt die matching numbers, also dieselbe Seriennummer fĂŒr
Karosserie, Motor und Getriebe. Allesamt wurden von den Jaguar Classic Technikern von
Grund auf ĂŒberholt oder restauriert, denn sie folgen dem Prinzip, dass so viele Original-Teile
wie möglich bei einem Reborn-Auto erhalten oder nach Original-Arbeitsverfahren und –
Spezifikationen neu aufgebaut werden soll. Sicherheitsrelevante Teile in schlechtem
Zustand werden hingegen durch Neuteile aus dem Sortiment von Jaguar Classic Parts
ersetzt. Wo es nötig ist, werden von Jaguar Classic auch neue Bleche angefertigt, um dem
Rost ein Schnippchen zu schlagen und eine optimale Passgenauigkeit zu erreichen. Die
Liebe zum Detail geht so weit, dass die Techniker bei der Montage der neuen Bleche sogar
dem historisch korrekten Punktschweißschema folgen.

Produktverbesserungen aus spÀteren E-Type Modellen können auf Wunsch und gegen
Aufpreis in den Restaurierungsprozess einfließen. Dazu zĂ€hlen ein verbessertes KĂŒhlsystem
(unter Verwendung von E-Type Lightweight-Teilen), ein vollsynchronisiertes Getriebe (falls
nicht schon im Original-Modell installiert) und BremssÀttel aus dem
E-Type Series II.

Die Preise fĂŒr eine bei Jaguar Classic durchgefĂŒhrte E-Type Reborn Restauration sind
abhÀngig von der jeweiligen Fahrzeugspezifikation.

Jaguar E-Type Reborn Spezifikation
Baujahre: 1961-1968 (Serie 1)
3Motor: 268 PS, Reihensechszylinder-Motor mit 3.781 oder 4.235 cm
KraftĂŒbertragung: Viergang-Getriebe, Heckantrieb
Bremsen: Scheiben vorn und hinten, servounterstĂŒtzt
Höchstgeschwindigkeit: zirka 240 km/h
0-96 km/h: zirka sieben Sekunden