Ford Antique Car Show


Henry Ford und Thomas Alva Edison waren enge Freunde und hatten sich in Fort Myers/Florida jeweils als Nachbarn ein Winter Domizil eingerichtet. Hier lebten sie wĂ€hrend der Wintermonate. Edison arbeitete hier auch in seinem eigenen Laboratorium. Ein beeindruckendes StĂŒck Geschichte, das bis heute besichtigt werden kann. Um historisches Kulturgut drehte sich auch alles wĂ€hrend der jĂ€hrlichen Ford Antique Car Show. Das GelĂ€nde der Edison & Ford Winter Estates zĂ€hlen zum historischen Kulturgut und alles wurde in den Zustand der 20er Jahren zurĂŒckversetzt. Der große Garten am Flussufer des Caloosahatchee Flusses ist einmal im Jahr Schauplatz der Ford Antique Car Show, zu dem jeder Besitzer eines Fahrzeugs aus dem großen Ford Marken-Imperium eingeladen ist. FĂŒr einen Beitrag von 20 Dollar dĂŒrfen die Besitzer ihre edlen SchĂ€tze im Park ausstellen. Der Teilnahme-Betrag wird einem wohltĂ€tigen Zweck zugefĂŒhrt.

Zu sehen sind von Ford Model T und Model B Exponaten fast alle Baureihen, die jemals bei Ford gebaut wurden. Ford Thunderbirds, Mustangs in einer ganzen Reihe, Ford Galaxy, Fairlane, aber auch Modelle die in unseren Breitengraden eher selten zu sehen oder gar völlig unbekannt sind. Wie zum Beispiel der Ford Torino Cobra, einem Muscle Car, das seinem Namen alle Ehre macht. Er war die Antwort auf PlymouthÂŽs Roadrunner und sorgte mit seinen 429 Kubikinches und ganzen 360 PS fĂŒr Aufsehen.

Ein Hingucker war auch der Ford Model T Runabout mit Camping Aufbau von 1929. Seitlich am Fahrzeug ist sogar eine kleine KĂŒche angebracht. Besonders auffĂ€llig waren die aufgereihten Ford Skyline Fahrzeuge mit ihren typischen 50er Jahre Lackierungen. Die unterschiedlichen Modelle prĂ€sentierten die Vielfalt der Modelle, vom Faltdach ĂŒber ein Modell mit weichen Cabriolet Dach bis hin zu dem Skyline mit Plexiglas-Sonnendach ĂŒber Fahrer und Beifahrer. Ebenfalls zu sehen war auch ein Ford Futura, eine Ford Galaxy Competition Car und ein Ford Edsel Corsair.

NatĂŒrlich fehlten auch die Hot Rods nicht, schliesslich sind Ford Modelle schon traditionell eine gute Basis fĂŒr personalisierte Umbauten.

Das Treffen wurde durch Musik der 50er Jahre begleitet und fĂŒr kulinarischen Genuss war mit Burgern und Ice-Cream bestens gesorgt.