Rallye Baltic Sea Circle – Das einzige Damen-Team kommt aus Bayern


Ein Team aus Bayern nimmt in einem frisch gebackenen Oldtimer im kommenden Sommer beim anspruchsvollen Baltic Sea Circle teil. 7500 Kilometer stehen in 15 Tagen auf dem Programm. Durch die zehn LĂ€nder wird ohne NavigationsgerĂ€t gefahren – ganz einfach wie frĂŒher per Karte und Kompass.


Sehen Sie hier das Video ĂŒber das Damenteam Alexandra und Tina.

Fahrerin Alexandra Treptow und Co-Pilotin Tina Barth sind in der Klassiker-Szene keine Unbekannten. Oldtimer sind ihre große Leidenschaft. Bei der großen Nordland-Rallye starten die beiden als Team „Chasing Elks“. Die beiden Frauen sind das einzige reine Damenteam, das beim Baltic Sea Circle an den Start geht. Das Fahrzeug: ein BMW 320 i Baujahr 1984 namens „Goldi“. Auf der Hutablage: ein Elch als Maskottchen.


Nicht nur das Abenteuer wird bei der Rallye, die bis ans Nordkap fĂŒhrt, gesucht: es gilt verschiedene Herausforderungen anzunehmen und zu schaffen. Eine der Aufgaben ist, Spenden fĂŒr einen wohltĂ€tigen Zweck zu sammeln. Der Erlös geht zum einen Teil an eine vom Veranstalter vorgegebene Charity-Organisation – zum anderen, wollen Alexandra Treptow und Tina Barth eine MĂŒnchner Hilfsorganisation unterstĂŒtzen. „VorschlĂ€ge sind herzlich willkommen ĂŒber unsere Seite auf facebook“, so Alexandra Treptow. Desweiteren sucht das Team auch noch UnterstĂŒtzung und Sponsoren. (Anmerkung:
Gestartet wird der Baltic Sea Cirle am 14. Juni in Hamburg. Das ziel ist am 29. Juni wieder in Hamburg.

Die Rallye:
http://balticrally.superlative-adventure.com/

Der Kontakt zum Damenteam
https://www.facebook.com/chasing.elks
www.chasing-elks.de