Seltener Ferrari 250 GT/L wird versteigert


FĂŒr viele ist der Ferrari 250 GT/L Baujahr 1963 nicht nur eines der Meisterwerk von Pininfarina sondern schlichtweg der schönste Ferrari ĂŒberhaupt.

Bei Silverstone Auctions kommt der Wagen am 4. September bei der Auktion des Salon PrivĂ© zur Auktion. Erwarteter Verkaufspreis: Zwischen 1,75 und 2 Millionen Pfund. Gebaut wurden nur 22 rechts gelenkte Exemplare, von denen 17 StĂŒck ĂŒberlebt haben bis heute. Erstmals gezeigt wurde die automobile Schönheit auf dem Pariser Autosalon im Jahr 1962. Großes Lob bekam der Wagen damals wegen der ausgezeichneten Proportionen. Aufgrund seiner QualitĂ€t wurde dieser Ferrari 250 GT/L der Sieger in der Master’s Class des Neuseeland Classic Car Weekend Intermarque Concours d’Élegance.

 

 

Nick Whale, GeschĂ€ftsfĂŒhrer von Silverstone Auctions: „Es ist ein Privileg, dass wir diesen aufregenden Wagen bei uns verkaufen dĂŒrfen. Der Salon PrivĂ©e ist Englands exklusivste Automobilveranstaltung und dieser Wagen ist dazu genau passend.“ Doch nicht nur der Ferrari 250 GT/L wird versteigert. Ein 1960 Ferrari 250 GT Pininfarina Series II Coupe, der zwischen 375.000 und 425.000 Pfund bringen soll und ein 1926 Rolls-Royce Phantom I Sedanca von Knibbs & Parkyn, der einst einem Diplomaten aus Costa Rica gehört hatte und rund 80.000 Pfund kosten soll, kommen ebenfalls zum Aufruf.
www.silverstoneauctions.com