Aktion – Oldtimer zeigen Flagge beim Denkmaltag


Das historische Fahrzeug immer wieder neu als Kulturgut zu thematisieren hat sich die Initiative Kulturgut MobilitÀt e.V. zur Aufgabe gemacht.


Ziel ist, die in Deutschland von vielen Liebhabern gepflegten und restaurierten zwei- und vierrĂ€drigen Oldtimer als Kulturgut zu schĂŒtzen.
Daß auf der Straße befindliche Oldtimer eindeutig Kulturgut sind, wird auch in diesem Jahr unter Beweis gestellt. Die Initiative Kulturgut MobilitĂ€t ruft am Tag des offenen Denkmals am 14.09.2014 dazu auf, möglichst viele Oldtimer auf die Straße zu bringen und sich ins Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen. Mario de Rosa, IKM: „Brechen Sie an diesem Tag möglichst zahlreich mit Ihrem Oldtimer und Clubfreunden zu einer Ausfahrt auf. Es ist wichtig, daß Sie in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Idealerweise sollte das Ziel einer Ausfahrt an diesem Tag ein Denkmal sein, um die SchutzwĂŒrdigkeit nicht nur immobiler sondern auch mobiler Zeitzeugen zu demonstrieren und im GesprĂ€ch mit Besuchern zu diskutieren. Die Initiative hat sich entschlossen, diesem Tag einen eigenen Namen zu verleihen und den zweiten Septembersonntag eines jeden Jahres zum Tag des rollenden Kulturguts auszurufen.“
Der Tag des rollenden Kulturguts findet 2014 zum nunmehr neunten Mal statt. In diesem Jahr ist die Aktion in Wiesbaden zu Gast. Die Kulisse des zauberhaften Schloßplatzes von Wiesbaden lĂ€dt zum Verweilen ein.ParkplĂ€tze fĂŒr Oldtimer sind ausreichend vorhanden. Die Zufahrt erfolgt ĂŒber Bahnhofstraße – Marktstraße, die Abfahrt ĂŒber Schloßplatz – An den Quellen.
Der Schloßplatz ist FußgĂ€ngerzone. FĂŒr die Veranstaltung erhalten Oldtimer eine Ausnahmegenehmigung. Die Teilnehmer der Wiesbadener Veranstaltung erhalten am Infostand der Initiative Kulturgut MobilitĂ€t eine kleine Aufmerksamkeit als Dankeschön (solange Vorrat reicht).
Parallel dazu veranstaltet die Initiative Kulturgut MobilitĂ€t am selben Tag in MĂŒnchen in Kooperation mit dem Verkehrszentrum des Deutschen Museums in MĂŒnchen von 11:00 bis 16:00 ein Oldtimer- und ZĂŒndapptreffen. Ansprechpartner vor Ort sind die IKM-Regionalverantwortliche Margit Roemer und Ralf Langhammer.
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung unter derosa@kultur-mobil.org ist erwĂŒnscht, doch nicht zwingend erforderlich. Weitere Informationen: www.kulturgut-mobilitaet.de