Nachwuchs fĂŒr ein Kultfahrzeug


Es gibt kaum einen anderen Wagen, der 50 Jahr alt ist und so trendig aussieht, wie der Manx.

 

Jetzt hat der Beach-Buggy einen elektrischen Nachfahren bekommen, der mit einem Rev-TEC Motor Spaß bringen soll. Und der ursprĂŒngliche Wagen wurde Anfang Mai durch die Historic Vehicle Association als zweiter Wagen in das HAER Register (Historic American Engineering Record) aufgenommen.

 

 
Die Geschichte von Meyers Manx begann 1964, mit dem Bau des Old Red (Alter Roter), dem ersten jemals gebauten Beach-Buggy aus Fiberglas. Nur zwölf dieser Wagen wurden so original gebaut. Dann Ă€nderte Bruce Meyers das Format, damit er den Monocoque auf dem VW-KĂ€fer unterbau aufbauen konnte. 1970 verließ Bruce Meyers die Firma, die Firma stellte 1971 zunĂ€chst ihren betrieb ein.
1999 eröffneten Bruce und Winnie Meyers im Valley Center, Kalifornien die Fieberglas Kitcar Company. Der klassische Manx in einer Auflage von 100 Exemplaren wurde wieder angeboten. 1994 war die Geburtstunde des Manx Clubs, der heute 4300 Mitglieder hat.
www. meyersmanx.com
www.historicvehicle.org