Premiere der Oldtimer Renn-Erlebniswelt RETRO RACE


Einen gelungenen Auftakt erlebte die Messe Stuttgart an diesem Wochenende. Die motorsportbegeisterten Zuschauer kamen auf das MessegelÀnde am Flughafen, um die Premiere des ersten RETRO RACE mitzuerleben.

Sehen Sie hier das Video des Oldtimer Events RETRO RACE

Hitzebedingt waren die Besucherzahlen am Samstag schwĂ€cher als am Sonntag. Auf rund 70.000 mÂČ hatten sich ĂŒber zwei Tage alle versammelt, denen das Thema Rennsport ein Anliegen ist.
„Wir sind ĂŒber den gelungenen Auftakt natĂŒrlich hoch erfreut“, so Organisator Karl Ulrich Herrmann, RETRO Messen GmbH. „Dass das Konzept fĂŒr dieses Wochenende aufgeht, ist in einer Region wie
Stuttgart, in der man die Leidenschaft fĂŒrs Automobil praktisch schon in die Wiege gelegt bekommt, zwar zu erwarten gewesen – aber wir sind dennoch begeistert. Nicht zuletzt aufgrund des vorbildlichen Sicherheitskonzeptes und des modernen MessegelĂ€ndes konnten die Organisatoren die Erstveranstaltung unfallfrei und ohne grĂ¶ĂŸere ZwischenfĂ€lle durchfĂŒhren.“
Besonders die SchaulĂ€ufe der historischen Rennfahrzeuge und Sammlerautos standen im Interesse des Publikums. Außergewöhnliche Rennwagen, wie eine 1999 Dodge Viper mit 650 PS oder ein Hildegas von 1959, der schon beim berĂŒhmten Indianapolis-Rennen in den USA fĂŒr Aufsehen sorgte, und berĂŒhmte MotorrĂ€der, die die goldenen Zeiten der Solitude Rennen lebendig werden ließen, faszinierten.

 

FOTOS: Classic-Car.TV

 

 

Einer der Höhepunkte war auch der Lauf der Internationalen Drift Serie – IDS. Der Organisator, Dr. Jörg Söhner, bewertet diesen Meisterschaftslauf mit Höchstnoten. Vor allem hat diese Drift-Strecke
auf dem Stuttgarter MessegelĂ€nde alle Anforderungen in Bezug auf PrĂ€zision und PrĂ€sentationsmöglichkeiten ĂŒbertroffen.
Das offene Fahrerlager, sowohl in Halle 3 als auch auf dem FreigelÀnde, ermöglichte vielen Zuschauern den hautnahen Kontakt zu den teilnehmenden Rennfahrzeugen und ihren Besitzern.
BenzingesprÀche, wunderbare Fotomotive und die Chance auch kleine Details zu entdecken, die beim sportlichen Einsatz auf dem Rundkurs nicht zu sehen sind.
Die Teilnehmer im Grand Sport Revival Miro Geiger und Holger Kautt sind voll und ganz von diesem Konzept ĂŒberzeugt und wollen auf jeden Fall im nĂ€chsten Jahr diese tolle AtmosphĂ€re erneut genießen. Werner Mayer vom Moto GP Revival meint: „Es macht echt Spaß. Auch fĂŒr den Nachwuchs wird viel geboten.“ Das vielfĂ€ltige Familien-Angebot fand großen Anklang. FĂŒr die kleinen Motorsport-Fans war eigens eine Kartbahn und eine Bobby- Car-Bahn fĂŒr die Minis aufgebaut worden.
Der nÀchste RETRO RACE wird am 18. und 19 Juli 2015 stattfinden.