Oldtimer Rallye Coppa d’Oro delle Dolomiti


FĂŒr viele ist sie (wie fĂŒr Tazio Nuvolari) die Mille Miglia der Berge und die Oldtimer und ihre Fahrer werden wĂ€hrend der Coppa d’Oro delle Dolomiti mindestens ebenso stark gefordert wie beim Nachfolger der legendĂ€ren Langstrengen-Veranstaltung.

Sehen Sie hier das Video:

In diesem Jahr kĂ€mpften erfahrene Rallye-Teams um den Sieg: Mozzi/Biacca in einem Triumph TR2 gegen CanĂ©/Galliani in einem Lancia Aprilia. Sie leiteten den Pulk der Oldtimer ĂŒber den Pordoi Pass. Die talentierten Sieger der letzten Mille Miglia gegen die Oldtimer-Veteranen und zehnfach Sieger der Mille Miglia und siebenfachen Gewinner der Coppa d’Oro delle Dolomiti – was fĂŒr ein Spektakel. Als Sieger des Wettbewerbs fuhren am Ende in Cortina d’Ampezzo die beiden frisch vermĂ€hlten Giorano Mozzi und Stefania Biacca durchs Ziel. Der dritte Platz ging an den Unternehmer Domenico Battagliola aus Brescia und seinen Beifahrer Giacomo Salvalaggio in einem Austin Healey 100 BN1 Baujahr 1955.

 

 

Auf dem Siegerpodest verkĂŒndete Giordano Mozzi: “Die Mille Miglia und die Coppa d’Oro delle Dolomiti in einem Jahr zu gewinnen ist ein unglaubliches VergnĂŒgen. Was die beiden GleichmĂ€ĂŸigkeits-Rallyes gemeinsam haben ist die unbeshreibliche Schönheit der Landschaft durch die sie fĂŒhren. Beide Veranstaltungen sind auch technischer Sicht sehr schwierig. Ich werde auch kĂŒnftig mit meiner Frau als Co-Piloten fahren und im Januar 2015 nehmen wir es mit der Historic Rally Montecarlo auf.”

www.coppadorodelledolomiti.it