Brit-Freunde freuen sich auf „The Jumble“


Der Countdown läuft für alle Liebhaber britischer Klassiker, denn am 6. Und 7. September erwartet man in Beaulieu wieder Interessenten aus ganz Europa, die sich auf dem 48. Teilemarkt umschauen.

Auswahl gibt es genug. Immerhin zeigen über 2000 Händler, was sie alles an Schätzen zusammengetragen haben und verkaufen wollen. Auch der Fahrzeugmarkt ist größer, als jemals zuvor und bietet über 100 Schnäppchen vom Concours-Fahrzeug zum Restaurations-Projekt. Am Samstag ist die Auktion von Bonhams das Highlight und am Sonntag heißt es: „Kofferraumdeckel auf“ beim großen privaten Verkaufsmarkt, bei dem jeder bringen darf, was in den Wagen passt.

 

 

Beaulieu Event Managerin, Judith Maddox: „Wir freuen uns riesig, dass die Popularität dieser Veranstaltung ungebrochen ist – sowohl bei den Ausstellern, wie auch bei den Besuchern.“ Mit den Rekordverkäufen des vergangenen Jahres liegt die Messlatte für Bonhams für die Samstags-Auktion hoch, aber das Angebiot lässt dennoch hoffen. Aus den vergangenen 100 Jahren Automobil-Historie stehen 125 Fahrzeuge, 35 Motorräder und 174 Lots mit Automobilia zum Verkauf. Im Vorkriegsbereich ist besonders zu erwähnen: ein Vauxhall 30-98 DE-Type Baujahr 1920, der erstmals nach 62 Jahren veräußert wird. Schätzpreis: 150.000 bis 180.000 Pfund. Ein fantastisch restaurierter 1933 Alvis Speed 20SA Tourer sporting mit Original Vanden Plas Karosserie, der bei 80.000 bis 100.000 Pfund liegen soll.
Infos für Besucher vom Festland: einige Fährlinien bieten Nachlässe für die Besucher des Auto Jumble in Beaulieu an. Beispielsweise Brittany Ferries ab Frankreich, DFDS Seaways ebenfalls 10 % für Hin- und Rückweg ab Dünkirchen bis Dover oder Calais bis Dover.

Die Codes für den Discount finden Sie unter: www.internationalautojumble.co.uk