Oldtimer, Klassiker & feine KĂŒche


Oldtimer und Motorsport-Prominenz treffen sich bei der Baiersbronn Classic vom 25. – 27. September 2014, fĂŒrs leibliche Wohl sorgen gleich vier Sterneköche.

Sehen Sie hier das Video von der Baiersbronn Classic 2013

Man nehme
483 traumhafte Kilometer in einer Bilderbuchlandschaft,
120 klassische Automobile, vier Sterne-Köche – fertig ist die Oldtimer-Rallye fĂŒr Genießer: die Baiersbronn Classic.

In diesem Jahr gehen im Schwarzwald viele interessante Wagen an den Start – zum Beispiel ein Hudson Super Six von 1919 mit einem mĂ€chtigen 5,2-Liter Motor, ein Adler Favorit Cabrio von 1929, dazu ein Alfa Romeo 8C, Jaguar SS Saloon und eine wirkliche RaritĂ€t: ein Marmon Roosevelt Racer Cabrio. Dazu sind Traumautos der 50er und 60er Jahre dabei wie der frĂŒhe Porsche 356 mit geteilter Frontscheibe, ein Unikat wie das Fiat 6C „Schiffchen“ Barchetta oder das Hurst Olds Coupe als Indy 500 Pace Car. Auch der Opel Rekord B 1900 aus der Klassikabteilung in RĂŒsselsheim kommt nach Baiersbronn, mit dem einst Sepp Herberger persönlich und eher bedĂ€chtig unterwegs war und, last but not least, der Originalbus von AuwĂ€rter, mit dem die deutsche Fußball-Nationalmannschaft 1954 nach Baiersbronn ins Trainingsquartier gefahren ist.

Mit der Baiersbronn Classic wird an das erste Motorsportereignis nach dem Krieg in Deutschland erinnert, das Ruhestein-Bergrennen von 1946. Da darf Motorsport-Prominenz nicht fehlen. Prinz Leopold „Poldi“ von Bayern mit der Startnummer 1 fĂŒhrt zusammen mit Paul Rosche das Feld an, auf einem BMW 328. Ex-DTM-Lady Ellen Lohr (Startnummer 89) steuert einen Ford Mustang. Doch so sportlich das Fahrerfeld und so rasant die Autos auch sein mögen: Statt Höchstgeschwindigkeit zĂ€hlt bei der Baiersbronn Classic höchste PrĂ€zision bei den rund 20 WertungsprĂŒfungen mit Sollzeiten, die möglichst auf die 1/100stel Sekunde exakt erreicht werden sollen.

Zum Finale am Samstag, dem 27. September – am Originalschauplatz des Ruhestein Bergrennen von 1946 – startet schließlich die schwĂ€bische Rennfahrerlegende Hans Herrmann das Feld zu einer anspruchsvollen „Dreifach-WP“ auf den Ruhestein. Und danach stĂŒrmen 46 historische MotorrĂ€der von AJS bis ZĂŒndapp den Berg.

Die Baiersbronn Classic hat sich als „Schwarzwald-Rallye fĂŒr Genießer“ einen ‚leckeren‘ Ruf in der Oldtimerszene erworben. Vor allem auch deshalb, weil zum Galaabend die Baiersbronner Sterne-Köche gemeinsam ihr Können unter Beweis stellen.

Infos ĂŒber das Event mit Starterfeld, Strecken und ZeitplĂ€nen unter www.baiersbronn-classic.de