Goodwood Revival – Der Himmel auf Erden fĂŒr Oldtimer-Fans


Ein Wochenende voller Höhepunkte war das diesjÀhrige Goodwood Revival, das vom 12.-14. September rund um das traute Heim von Lord March in Goodwood, West Sussex, England stattfand. Spannende Momente auf der Rennstrecke, interessante GÀste, Besitzer und Mechaniker.

Das ganze Wochenende feierte Maserati auch hier seinen 100. Geburtstag. Im goldenen Licht der Abendsonne glitten Maserati 500S, der wunderschöne 250 Si und der Tipo 61s mit anderen atemberaubenden einstigen Weltmeisterwagen aus den 1950er Jahren ĂŒber die Rennstrecke und kĂ€mpften um die Sussex Trophy.
Ihre Muskeln ließen die Fahrzeuge beim RAC TT Rennen spielen: ISO und Maserati Tipo Bizzarini 151, Ferrari 250 GTO, 330 GTO und 250 GT SWO duellierten sich mit Jaguar-Etypes, Aston Martins und Corvettes. Den Sieg trug am Sonntag schließlich das Team Hart und Van de Garde mit der AC Cobra.

 


SpektakulÀr war das Rennen um den Lavant Cup am Samstag, an dem 18 D-Types teilnahmen, darunter auch der original Mike Hawthorn 24 Stunden Le Mans Sieger Wagen von 1955.
Tausende Zuschauer beobachteten auch das Spektakel in der Luft, als zwei Lancaster 2. Weltkrieg Bomber eskortiert von Spitfires und zwei Jets aus den 1950er Jahren ĂŒber das GelĂ€nde donnerten. Wie immer war Goodwood Revival mehr als nur ein Autorennen. Vielmehr bringen die Zuschauer, die sich in historische GewĂ€nder kleiden den Flair der guten alten Zeit zum Auferstehen. Selbst die Earls Court Motorshow – oder die AtmosphĂ€re von damals – wurde spĂŒrbar.