Die Schönsten unter den ganz Kleinen


Zum 25. Mal hat die Zeitschrift „Modell Fahrzeug“ mit Hilfe ihrer Leser die schönsten Modellfahrzeuge des Jahres gewĂ€hlt. Die BaugrĂ¶ĂŸen reichen vom Modelleisenbahn-Maßstab 1:87 (H0) bis zur BaugrĂ¶ĂŸe 1:6.

Die ZĂŒndapp Janus von Herpa ist mit 11,50 Euro der preiswerteste Siegertyp. FĂŒr den Bugatti Atalante 57S in 1:12 von Bauer Exclusive muss der KĂ€ufer dagegen 1399 Euro auf die Ladentheke legen. Unter den insgesamt 162 Kandidaten wurde der VW T1 „Kleinschnittger“ in 1:18 von Schuco als „Supermodell des Jahres 2014“ ĂŒber alle Kategorien ausgezeichnet. Er hatte in der Sammler-Kategorie „1:18 Klassik“ gewonnen.
Mit dem Innovationspreis wurde in diesem Jahr der mit viel Liebe zum Detail gestaltete Kofferraum des Bugatti 57 SC Corsica Roadster von CMC prĂ€miert. Außerdem wĂ€hlten die Leser unter allen Automobil-Herstellern die Marke, die ihrer Ansicht nach das Thema Modellauto am besten pflegt. Die Auszeichnung zur „Top-Vorbildmarke“ ging bereits im vierten Jahr in Folge an Mercedes-Benz.

 

 

 

 

Die Oscars der Modellautobranche wurden bei Claas ĂŒbergeben. Mit dem Lexion 780 Terra Trac im Maßstab 1:32 und dem Lexion 770 im Maßstab 1:87 kamen gleich Siegervorbilder von dem Landmaschinenhersteller aus Harsewinkel, die jeweils Wiking miniaturisiert hat. Den ersten Platz im HO-Maßstab (1:87) belegten der ZĂŒndapp Janus von Herpa bei den Klassikern und der Audi RS 6 von Spark Model bei den aktuellen Pkw-Modellen. Weitere „Modellfahrzeuge des Jahres 2014“ sind in 43-facher Verkleinerung der Opel Diplomat CoupĂ© und der Porsche 918 RS Spyder von Minichamps, der VW T1 „Kleinschnittger“ von Schuco und der BMW 2002 Turbo DRM W. Röhrl von Spark Model. Auf dem ersten Platz landeten außerdem Schucos Victoria Avanti (1:10), der Rolls-Royce Phantom Drophead CoupĂ© (1:18) von Kyosho, der Bugatti Atalante 57S (1:12) von Bauer Exclusive, der NAG 5000 Kipper mit SchneerĂ€umschild (1:87) von Weinert Modellbau und der Aston Martin Lagonda Rapide SW (1:43) von ABC Brianzader sowie im Maßstab 1:24/25 der Citroen 2 CV Fourgonette (Tamiya) und der Unimog „Paris-Dakar“ (Revell). Der Lamborghini Aventador Roadster in 1:8 von Pocher hatte in der Kategorie „Modellbau: Diverse MaßstĂ€be“ die Nase vorne, bei den RC-Autos waren es der Porsche Carrera RS in 1:10 von Tamiya und der Sauber-Mercedes C9 in 1:28 von Kyosho.

Preise gab es auch im Bereich Automodellrennbahn, und zwar fĂŒr das 1:32-Autoset „The Fast and the Furious“ von Scalextric. Zu Top-Marken gewĂ€hlt wurden Minichamps (Sammeln), Revell (Modellbau), Tamiya (RC) und Carrera (Slotracing).