Oldtimer Concours d’Elegance in Savannah


Nirgendwo scheint das GrĂŒn grĂŒner als in Savannah, Georgia. WĂ€hrend des Hilton Head Island Motoring Festivals auf dem herrlichen GelĂ€nde des Port Royal Golf Clubs konnten das die 500 Teilnehmer erneut feststellen.

Concours Winners - People's Choice, Best of Show, Doerring Award1

Nachdem das Festival der Motoren den Auftakt mit der Savannah Speed Classic und dem Heritage Race im Oktober beginnt, folgt der Höhepunkt im November mit dem Concours d’Elegance. Die Top-AuszeĂ­chnung ‚Best of Show‘ ging an den 1938 Bugatti Type 57C von Richard Workman aus Windmere, Florida. Nur 17 Exemplare wie dieses wurden jemals gebaut. Den Preis des Publikums erhielt der 1929 Chrysler Model 75 Dual Cowl Phaeton von Robert und Alice Jepson aus Savannah, Georgia. Die Lackierung in den Originalfarben gab den Ausschlag fĂŒr dieses Modell, das nur 227 Mal gebaut wurde.
Savannah hat eine langjĂ€hrige Motorsportgeschichte. Bereits von 1908 bis 1911 fanden auf der Rennstrecke große Wettbewerbe statt bei denen Louis Chevrolet, die Vanderbilts oder Henry Ford zugegen waren. Seit 2008 lebt diese Geschichte wieder auf.
Das jĂ€hrliche Hilton Head Island Motor Festival & Concours d’Elegance ist fĂŒr Sammler, Enthusiasten und GĂ€ste gleichermaßen interessant. Wer sich fĂŒr Technik und Motoren interessiert findet ein weites Feld von Oldtimern, Booten und MotorrĂ€dern. Das Interesse an diesem Lifestyle Event wĂ€chst seit 13 Jahren kontinuierlich, berichten die Organisatoren. In diesem Jahr nahm auch Edsel B. Ford II, der Ururenkel von Ford-GrĂŒnder Henry Ford teil.

www.HHIMotoringFestival.com